Toggle Menu

Buch-Tipp: „Die verlorene Seele“

„Könnte uns jemand von oben betrachten, er sähe so viele Menschen auf der Welt in ständiger Eile, erhitzt und erschöpft. Und er sähe ihre verlorenen Seelen, die nicht mehr Schritt halten können mit ihnen.“ Die Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk geht in ihrem Werk „Die verlorene Seele“ der Frage nach, was eine Seele braucht, um glücklich zu sein. Arbeit? Disziplin? Produktivität? Protagonist Jan vermutet, er könnte eventuell seine Seele verloren haben. Um sie wiederzufinden, befolgt er den Rat einer Ärztin und wartet: Tag um Tag auf einem Stuhl in seinem kleinen Häuschen. Eine Situation, die jedem von uns wohl gerade sehr bekannt vorkommen sollte... Ob es klappt? Dieses Buch und zahlreiche weitere finden Sie in unserem Museumsshop.

Zurück zur Übersicht