Veranstaltungen

Filterfunktion Filter zurücksetzen
 Online-Formate
 Seminare, Vorträge und Führungen
 Ausflüge und Reisen
 Architektur
 Verschiedenes
 Vater Mutter Kunst
 Junge Freunde unter 30 Jahren
 Abends und am Wochenende
 Feierabend: Kunst & Stulle
wenige Plätze
ausgebucht
07
2021
02.07.
17.00 - 19.00 Uhr
HafenCity Hamburg – THE GATE: Wohin führt das Tor zur Welt? Teil I: Parcours West

Wie entsteht städtische Identität? In der HafenCity, einem Begegnungsort von Tradition und Innovation, geht die Ausstellung THE GATE dieser und weiteren Fragen nach. Begleiten Sie die Kuratorin Ellen Blumenstein auf ihrem Kunst-Stadtrundgang Teil I durch den Westen der HafenCity Hamburg.

Wir bieten diesen Rundgang zusätzlich noch am 12.8.2021 an.

02.07.
10.00 - 13.30 Uhr
Von der Endlichkeit. Bilder von Tod und Trauer auf dem Ohlsdorfer Friedhof
Auf vielfachen Wunsch bieten wir auch in diesem Sommer wieder Rundgänge über den Ohlsdorfer Friedhof an. Bei einem Spaziergang über den größten Parkfriedhof der Welt widmen wir uns mit Gabriele Himmelmann und Silke Reuther ausführlich der Kunst- und Kulturgeschichte der Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des Lebens.
04.07.
16.00 - 20.00 Uhr
Kolonialismus und »Goldenes Zeitalter«: Teil II Tulpe als Mittler zwischen Ost und West
Im zweiten Teil der Online-Vortragsreihe Kolonialismus und »Goldenes Zeitalter« fragt Dr. Katrin Schmersahl erneut nach den kulturellen und merkantilen Beziehungen zwischen Okzident und Orient. Im Mittelpunkt steht diesmal eine Blume: die Tulpe als Mittlerin zwischen den Niederlanden und dem Osmanischen Reich.
06.07.
16.00 - 20.00 Uhr
Kolonialismus und »Goldenes Zeitalter«: Teil II Tulpe als Mittler zwischen Ost und West
Im zweiten Teil der Online-Vortragsreihe Kolonialismus und »Goldenes Zeitalter« fragt Dr. Katrin Schmersahl erneut nach den kulturellen und merkantilen Beziehungen zwischen Okzident und Orient. Im Mittelpunkt steht diesmal eine Blume: die Tulpe als Mittlerin zwischen den Niederlanden und dem Osmanischen Reich.
07.07.
15.00 - 16.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil I: Von Urbino nach Rom
Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.
07.07.
19.00 - 20.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil I: Von Urbino nach Rom

Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.

08.07.
17.00 - 19.30 Uhr
Von Mischwesen: Fragment und Metamorphose in der Kunst der Moderne (Präsenz-Seminar)
In diesem Präsenz-Seminar wird Dagmar Lott-Reschke den Blick auf die spezifische Formensprache der Bildhauerinnen und Bildhauer dieser Zeit der Nachkriegszeit richten, die allerdings ohne die Malerei und die Errungenschaften der Klassischen Moderne nicht zu denken wäre.
08.07.
19.00 - 20.00 Uhr
KmK! Von „Holzwegen“ und anderen „Verfehlungen“
Wie definiert man eigentlich Kunst? Und wer entscheidet das? Bei der KmK!-Führung der Jungen Freunde erzählt uns Felix Krebs mehr zu den teils kontroversen Hintergründen einiger Kunstwerke in der Hamburger Kunsthalle!
09.07.
10.00 - 14.00 Uhr
Freizeitvergnügen und Volksgesundheit: Von Rainvilles Terrassen zum Altonaer Volkspark
Unser Stadtrundgang mit Dr. Gabriele Himmelmann und Dr. Silke Reuther begibt sich auf die Spuren historischer Freizeitunternehmungen und Erholungsorte.
14.07.
15.00 - 16.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil II: Die Stanzen im Vatikan

Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.

14.07.
19.00 - 20.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil II: Die Stanzen im Vatikan
Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.
15.07.
17.00 - 19.00 Uhr
HafenCity Hamburg – THE GATE: Wohin führt das Tor zur Welt? Teil II: Parcours Ost

Wie entsteht städtische Identität? In der HafenCity, einem Begegnungsort von Tradition und Innovation, geht die Ausstellung THE GATE dieser und weiteren Fragen nach. Begleiten Sie die Kuratorin Ellen Blumenstein auf ihrem Kunst-Stadtrundgang Teil I durch den Osten der HafenCity Hamburg.

Wir bieten diesen Rundgang zusätzlich auch am 7.9.2021 an.
16.07.
16.00 - 20.00 Uhr
Die Gestaltung des »modernen Seelenlebens«, Teil II: Das Interieur
Das 19. Jahrhundert war eine Zeit des Umbruchs, in der viele der traditionellen Gewissheiten verlorengingen – politisch, gesellschaftlich, religiös. In der Folge richtete sich der Blick zunehmend auf das Individuum und sein Innenleben. Insbesondere die bildende Kunst machte es sich nun zur Aufgabe, sämtliche Aspekte einer verunsicherten Existenz zu thematisieren. Im zweiten Teil der Online-Vortragsreihe Die Gestaltung des »modernen Seelenlebens« von Dr. Gabriele Himmelmann geht es um Interieurszenen von Edvard Munch, Félix Vallotton und Vilhelm Hammershøi.
16.07.
18.00 - 19.00 Uhr
MS ARTVILLE: Die Zukunft erwartet Gestaltung!

Die Jungen Freunde laden zum zweiten Mal zu einer Führung über das MS ARTVILLE ein.

17.07.
10.00 - 14.00 Uhr
Freizeitvergnügen und Volksgesundheit: Von Rainvilles Terrassen zum Altonaer Volkspark
Unser Stadtrundgang mit Dr. Gabriele Himmelmann und Dr. Silke Reuther begibt sich auf die Spuren historischer Freizeitunternehmungen und Erholungsorte.
20.07.
15.00 - 18.30 Uhr
Die Speicherstadt – ein Rundgang durch das Weltkulturerbe
Die Speicherstadt ist etwas ganz Besonderes: Nicht nur hat sie einen großen emotionalen Wert für Hamburgerinnen und Hamburger, sondern sie ist auch das größte zusammenhängende Lagerhaus-Ensemble der Welt! Neben einer historischen Einordnung der Gebäude wirft Rainer Scholbe auf seinem Stadtrundgang einen Blick auf ihre Funktion als Nahtstelle zwischen Hafen und Entrée zur Innenstadt.
20.07.
11.00 - 12.00 Uhr
Vater Mutter Kunst zu »Walter Gramatté und Hamburg«
Am 20. Juli geht es ins Harzenkabinett, um das Werk des Künstlers Walter Gramatté und seinen besonderen Bezug zu Hamburg kennenzulernen.
21.07.
14.00 - 16.30 Uhr
Verschoben!
Kunst in Serie – von Monet bis heute. Zur Ausstellung »Serien. Von Warhol bis Wool (Präsenz-Seminar)
In diesem Präsenz-Seminar wird Dorith Will zunächst einen Blick auf die Geschichte der »Kunst in Serie« von Monet bis heute werfen; im Anschluss sollen die wichtigsten Werke der aktuellen Ausstellung Serien. Druckgraphik von Warhol bis Wool vorgestellt werden.
22.07.
15.00 - 18.30 Uhr
Die Speicherstadt – ein Rundgang durch das Weltkulturerbe
Die Speicherstadt ist etwas ganz Besonderes: Nicht nur hat sie einen großen emotionalen Wert für Hamburgerinnen und Hamburger, sondern sie ist auch das größte zusammenhängende Lagerhaus-Ensemble der Welt! Neben einer historischen Einordnung der Gebäude wirft Rainer Scholbe auf seinem Stadtrundgang einen Blick auf ihre Funktion als Nahtstelle zwischen Hafen und Entrée zur Innenstadt.
22.07.
19.30 - 20.30 Uhr
Feierabend: Kunst & Stulle zu »Walter Gramatté und Hamburg«

Für alle jungen Berufstätigen - Happen-Kunst nach Feierabend? Dann kommt am 22. Juli zu Feierabend: Kunst & Stulle. Wir wollen uns die kleine aber feine Sonderausstellung über den Künstler Walter Gramatté anschauen.

22.07.
19.00 - 20.00 Uhr
KmK! Serien
Sind Poster für Euch Alltag und versteht Ihr nicht so richtig, warum sie in Museen ausgestellt werden? Dann seid Ihr bei der KmK! Führung zu Serien mit Pauline Behrmann genau richtig!
23.07.
15.00 - 16.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil III: Die Sixtinische Madonna
Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.
23.07.
19.00 - 20.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil III: Die Sixtinische Madonna
Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.
24.07.
15.00 - 18.30 Uhr
Die Speicherstadt – ein Rundgang durch das Weltkulturerbe
Die Speicherstadt ist etwas ganz Besonderes: Nicht nur hat sie einen großen emotionalen Wert für Hamburgerinnen und Hamburger, sondern sie ist auch das größte zusammenhängende Lagerhaus-Ensemble der Welt! Neben einer historischen Einordnung der Gebäude wirft Rainer Scholbe auf seinem Stadtrundgang einen Blick auf ihre Funktion als Nahtstelle zwischen Hafen und Entrée zur Innenstadt.
Jacoby nach Raffael, Die Schule von Athen, 1860-63, © Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett / bpk Foto: Christoph Irrgang
28.07.
15.00 - 16.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil IV: Das Spätwerk
Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.
Jacoby nach Raffael, Die Schule von Athen, 1860-63, © Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett / bpk Foto: Christoph Irrgang
Weiterer Termin!
28.07.
19.00 - 20.15 Uhr
Raffael – Meister der italienischen Hochrenaissance. Teil IV: Das Spätwerk
Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo ist auch Raffael als Meister der Hochrenaissance aus der europäischen Kunstgeschichte nicht wegzudenken. Anlässlich der Ausstellung Raffael. Wirkung eines Genies betrachtet Dr. Alice Gudera in ihrer 4-teiligen Online-Seminarreihe die wichtigsten Etappen im Schaffen des Künstlers, vom Frühwerk über die Ausmalung des vatikanischen Palasts und die legendären Madonnenbilder bis zur Transfiguration.
Neue Nationalgalerie mit »Têtes et Queue« (1965) von Alexander Calder, 2014, © Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin / 2021 Calder Foundation, New York / Artist Rights Society (ARS), New York / Ute Zscharnt für David Chipperfield Architects;
29.07.
15.00 - 16.15 Uhr
Monumente Europas: Die Neue Nationalgalerie in Berlin
Stahl, Glas und Beton – die bevorzugten Materialien der Architektur des 20. Jahrhunderts ermöglichten die Konstruktion einmaliger fließender und offener Räume. In seinem visionären Entwurf für die Neue Nationalgalerie in Berlin verband Ludwig Mies van der Rohe dies mit der klassizistischen Tradition Karl Friedrich Schinkels, um seine Idealvorstellung einer Ausstellungsarchitektur zu verwirklichen. In ihrem Online-Seminar in der Reihe Monumente Europas stellen Dr. Alice Gudera und Florian Britsch den Museumsbau, der kurz vor der Neueröffnung steht, vor.
Neue Nationalgalerie mit »Têtes et Queue« (1965) von Alexander Calder, 2014, © Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin / 2021 Calder Foundation, New York / Artist Rights Society (ARS), New York / Ute Zscharnt für David Chipperfield Architects;
Weiterer Termin!
29.07.
19.00 - 20.15 Uhr
Monumente Europas: Die Neue Nationalgalerie in Berlin
Stahl, Glas und Beton – die bevorzugten Materialien der Architektur des 20. Jahrhunderts ermöglichten die Konstruktion einmaliger fließender und offener Räume. In seinem visionären Entwurf für die Neue Nationalgalerie in Berlin verband Ludwig Mies van der Rohe dies mit der klassizistischen Tradition Karl Friedrich Schinkels, um seine Idealvorstellung einer Ausstellungsarchitektur zu verwirklichen. In ihrem Online-Seminar in der Reihe Monumente Europas stellen Dr. Alice Gudera und Florian Britsch den Museumsbau, der kurz vor der Neueröffnung steht, vor.
Jacopo Zucchi, Porträt von Giorgio Vasari, 1571-1574, Uffizien, Florenz
30.07.
16.00 - 20.00 Uhr
Vasari und wir: Der »Vater der Kunstgeschichte« und die Grundlagen des modernen Kunstbegriffs
Wissen Sie, wer als der »Vater der Kunstgeschichte« gilt? Natürlich ist Giorgio Vasari gemeint. Doch neben seiner Tätigkeit als Kunstschriftsteller war er selbst auch Hofmaler und Architekt. In dem Online-Vortrag Vasari und wir: Der »Vater der Kunstgeschichte« und die Grundlagen des modernen Kunstbegriffs fragt Rainer Donandt nach der Bedeutung für unser heutiges Kunstverständnis und würdigt anlässlich seines 510. Geburtstags sein Schaffen.
Juni 2021Juli 2021August 2021September 2021Oktober 2021November 2021