Toggle Menu
#2561

Kiel: „Nolde und die Brücke“ in der Kunsthalle, Heinrich Ehmsen und Elmar Hess in der Stadtgalerie

Tagesfahrt mit Kea Beier
23. März 2018

Zum 150. Geburtstag Emil Noldes (1867–1956) haben es sich zahlreiche Museen im Norden zur Aufgabe gemacht, das umfassende Œuvre des wohl bekanntesten deutschen Expressionisten zu würdigen. Die Kunsthalle zu Kiel widmet sich in dieser Reihe dem fruchtbaren künstlerischen Austausch zwischen Nolde und der Künstlervereinigung „Brücke“. Kurz, aber intensiv – so lässt sich dieses Aufeinandertreffen am besten beschreiben. Von 1906 bis 1907 war Nolde Mitglied der Künstlergemeinschaft. Während die wesentlich jüngeren Künstler der „Brücke“ seine „Farbstürme“ bewunderten, ließ sich Nolde von deren Domäne, dem Holzschnitt, inspirieren.

In der Kunsthalle werden nun neben Hauptwerken Emil Noldes hochkarätige Werke der „Brücke“-Künstler gezeigt. Ein bedeutendes Kapitel der deutschen Kunstgeschichte wird auf diese Weise lebendig. Darüber hinaus zeichnet die Ausstellung mithilfe von Dokumenten und Archivmaterialien ein eindrucksvolles Bild der Zeit und der künstlerischen Debatten und beleuchtet die Rolle von Noldes Ehefrau Ada.

Beginnen wollen wir den Tag mit einem ausführlichen Rundgang durch die Sonderausstellung. Nach der Mittagspause werden wir uns Highlights aus der Sammlung der Kunsthalle ansehen. Um den Kunstgenuss gebührend abzurunden, lassen wir den Tag in der Stadtgalerie Kiel ausklingen. Hier wird nicht nur das Werk des in Kiel geborenen Expressionisten Heinrich Ehmsen dauerhaft ausgestellt, sondern auch in wechselnden Schauen Zeitgenössisches präsentiert. In seiner Assemblage „Einen Frieden später“ zeigt Elmar Hess eine bewegende Lebens- und Liebesgeschichte zu Zeiten der DDR. Mit dem kritischen Blick des Künstlers nähern wir uns diesem spannenden Beziehungsgeflecht aus Privatem und Politischem und tauchen ab in eine längst vergangene Zeit, die jedoch bis heute nachwirkt.

LEITUNG Kea Beier, M. A.
TERMIN Freitag, 23. März 2018
KOSTENBEITRAG 68 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 15 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit der Regionalbahn, 2. Klasse ab/an Hamburg, öfftl. Verkehrsmittel, Eintritte, Führungen, Reiseleitung
Anmeldung erforderlich

 Kea Beier
Kea Beier