Toggle Menu

Geta Brătescu. Retrospektive

Führung mit Dr. Brigitte Kölle
23. Juni 2016 (19.00 Uhr - 20.30 Uhr)

Die Galerie der Gegenwart entpuppt sich als wahre Fundgrube für Neuentdeckungen. Nach Louise Bourgeois (Frühjahr 2012) sowie Eva Hesse und Gego (Winter 2013/14) ist wieder eine große Künstlerin zu sehen: Geta Brătescu (geb. 1926), die Grande Dame der konzeptuellen Kunst Rumäniens. Aus Anlass ihres 90. Geburtstags zeigt die Hamburger Kunsthalle eine umfassende Werkschau, die Arbeiten aus über sechs Jahrzehnten versammelt – die erste retrospektiv angelegte Museumsausstellung außerhalb ihres Heimatlandes.

Es kommt immer darauf an, unter welchen politischen Bedingungen ein Künstler arbeitet. Brătescu hat sich am Westen orientiert, etwa an den dadaistischen Collagen und dem Readymade Marcel Duchamps. Das ist nicht einfach ein Anachronismus, sondern ein Versprechen der Freiheit in einem totalitären Regime. Unter diesem hat die Konzeptkünstlerin durchaus gelitten, musste ihr Studium abbrechen, um es dann später, als die politische Lage sich in den 1960er Jahren allmählich entspannte, wieder aufzunehmen. Ihre Werke sind auch Selbstauslotungen. Erinnerung und Geschichte, Konformität und Abweichung, Selbstbefragung und Selbstbehauptung sind zentrale Themen, die Brătescu im Laufe ihres langen künstlerischen Lebens wieder und wieder beschäftigt haben.

Bis heute ist die Kunst Brătescus von einer überbordenden Experimentierfreude geprägt und formal kaum auf einen Nenner zu bringen. Das Spektrum reicht von der Zeichnung über die Objektkunst, Collage, Tapisserie, Photographie, Animation und Performance bis zum Experimentalfilm – es scheint, als sei die Bewegung des Suchens selbst ihr innerer Zusammenhalt.

Brigitte Kölle, die Kuratorin der Ausstellung, wird uns das vielschichtige Werk von Geta Brătescu vorstellen und von ihren Begegnungen mit der Künstlerin berichten.

KURATORENFÜHRUNG Geta Brătescu. Retrospektive
LEITUNG Dr. Brigitte Kölle
ORT Hamburger Kunsthalle, Galerie der Gegenwart
TERMIN Donnerstag, 23. Juni 2016, 19 bis 20.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro, Studierende bis 30 Jahre 9 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)

Dr.  Brigitte  Kölle
Dr. Brigitte Kölle
Studium der Kultur- und Museumswissenschaften in Hildesheim und New York. Kuratorin an internationalen Ausstellungshäusern, u. a. Institute of Visual Arts, Milwaukee; P.S 1, New York; Sammlung Froehlich, Stuttgart; Portikus, Frankfurt am Main; Kunsthalle Wien; Kunstsammlung K21, Düsseldorf. Seit Mai 2011 an der Hamburger Kunsthalle; Leitung der Galerie der Gegenwart für Malerei und Skulptur.