Toggle Menu

Bibliotheken in Hamburg. Teil IX: Hochschule für Musik und Theater


18. Februar 2016 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Drei Universitätsbibliotheken stehen diesmal im Zentrum unserer Exkursionsreihe zu Bibliotheken in Hamburg – drei Hochschulbibliotheken, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Wir beginnen am 18. Febraur 2016 dort, wo die Musik spielt. Zahlreiche Konzerte verbinden die Hochschule für Musik und Theater mit der Hamburger Kunsthalle. Im Mittelpunkt unserer Führung stehen aber nicht die Studentinnen und Studenten selbst, sondern der Service, der ihnen in der Bibliothek geboten wird. Oberstes Ziel ist der optimale Zugang zu Wissen und fachspezifischen Informationen. Dazu gehören Medien aller Art und auch ein interessanter Altbestand.

Der zweite Termin am 3. März 2016 führt uns in eine Bibliothek, deren Wurzeln in der Kunsthalle liegen. Zur Fachbereichsbibliothek Kulturgeschichte und Kulturkunde gehört u. a. die Bibliothek des Kunstgeschichtlichen Seminars der Universität Hamburg, das in den jetzigen Räumen der Malschule seinen Anfang nahm. Seitdem kamen weitere Fachbereiche zur Bibliothek hinzu, die das Gebiet der Kunstgeschichte beispielsweise um die Archäologie und Volkskunde erweitern. Wir gehen direkt an den Ort, wo Forschung betrieben wird und Wissen entsteht.

Die Bibliothek der Hochschule für bildende Künste stillt den Informationsdurst aktueller Künstlerinnen und Künstler. An alter Stelle am Lerchenfeld und doch ganz neu präsentiert sie sich uns. Gerade erst wurden die Räume renoviert und den Anforderungen einer modernen Bibliothek angepasst. Was das bedeutet und was man hier findet, erfahren Sie bei unserer Führung am 10. März 2016.

LEITUNG Dipl.-Bibl. Andrea Joosten
TERMIN Donnerstag, 18. Februar 2016, 16 bis 17.30 Uhr
WEITERE TERMINE Donnerstag, 3. März 2016, 16 bis 17.30 Uhr (Fachbereichsbibliothek Kulturgeschichte und Kulturkunde),
Donnerstag, 10. März 2016, 16 bis 17.30 Uhr (Bibliothek der Hochschule für bildende Künste)
KOSTENBEITRAG 12 Euro pro Führung, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich