Toggle Menu

Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters

Führung mit Dr. Gabriele Himmelmann
30. September 2017 (14.30 Uhr - 16.30 Uhr)
ausgebucht
Wir bieten diese Führung alternativ am 14. und 26.10.2017

Nahezu täglich lesen wir von spektakulären Transaktionen auf dem Kunstmarkt. Gemälde erzielen Preise in Millionenhöhe, einige wenige Auserwählte scheinen den Markt zu beherrschen, schädliche Einflussnahmen werden als allgegenwärtig wahrgenommen.

All dies ist jedoch nicht erst ein Phänomen unserer Gegenwart – im Gegenteil, der Handel mit Kunst hat eine lange Tradition. Ein Kunstmarkt im modernen Verständnis existierte ansatzweise bereits in den (burgundischen) Niederlanden des ausgehenden 15. und 16. Jahrhunderts. Zur vollen Blüte gelangte er schließlich in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts: In der jungen, calvinistisch geprägten Republik blieben die Aufträge von Adel und Kirche aus, dafür konnte sich ein zu Wohlstand gekommenes, selbstbewusstes Bürgertum nun Ölgemälde in großem Stil leisten. Den Forderungen des Marktes entsprechend veränderten sich dabei sowohl die Motive als auch die Techniken. Historienbilder und mythologische Szenen wichen Stillleben, Landschafts- und Genrebildern. Künstler und ihre Werkstätten spezialisierten sich auf einzelne Motive wie etwa Fluss- und Seelandschaften, Jagd- oder Prunkstillleben oder alltäglich-häusliche Szenen und machten diese zu ihren Markenzeichen. Die Folge dieser veränderten Marktbedingungen war die Entstehung eines Kunstmarktes mit heiß begehrten Maler-Stars, deren Werke Höchstsummen erzielten. Aber auch für wenige Gulden konnte man bereits Kunstwerke erstehen.

Die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum geht der Geburt des Kunstmarktes nach und zeigt, wie der Handel auch die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Kunst gefördert hat. In einer ausführlichen Führung erschließen wir uns das umfangreiche Thema.

FÜHRUNG Dr. Gabriele Himmelmann
TERMIN Samstag, 30. September 2017, 14.30 bis 16.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Bucerius Kunst Forum, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr. Gabriele Himmelmann
Dr. Gabriele Himmelmann
Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften; seit Jahren freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig, u. a. regelmäßig für die Freunde der Kunsthalle. Außerdem Lehrbeauftragte für Kunstgeschichte am Institute of Design, der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg sowie an der TU Hamburg-Harburg.