Toggle Menu

Deichtorhallen / Haus der Photographie: Guy Bourdin – Retrospektive

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
14. Dezember 2013 - 14. Dezember 2013 (11.30 Uhr - 13.00 Uhr)

Als wichtiger Schwerpunkt im Ausstellungsprogramm des Hauses der Photographie hat sich in den letzten Jahren die Modefotografie etabliert. Mit der umfangreichen Werkschau des französischen Fotografen Guy Bourdin (1928–1991) ist nun einer der einflussreichsten Mode- und Werbefotografen der sechziger bis achtziger Jahre zu entdecken. In fortwährender Rivalität zu Helmut Newton brach auch Bourdin gezielt mit den damals geltenden Konventionen der angewandten Fotografie. Erotik, Gewalt und Glamour zeichnen seine Kompositionen aus. Sein Markenzeichen wurde die komplexe, surreale Bildsprache, die Verbindung einfacher Objekte mit mehrdeutigen, oft rätselhaften Subtexten. Seine legendären Kampagnen wie beispielsweise für Chanel oder Ungaro, aber vor allem die Schuhwerbung für Charles Jourdan waren gleichermaßen von Protest wie Faszination begleitet. Bourdins Bilderzählungen, häufig durch extreme Farbigkeit geprägt, entführen den Betrachter oft in abgründige Fantasiewelten. Vor allem die französische „Vogue“ gab ihm in der über dreißig Jahre währenden Zusammenarbeit eine exklusive Plattform für seine Ideen.

Die Ausstellung gibt Einblicke in das spannende Potential der Modefotografie und verdeutlicht den Einfluss, den Boudins Bildwelten bis heute auf zeitgenössische Modefotografen wie David LaChapelle, Steven Meisel, Mondino oder Nick Knight haben. Doch werden nicht nur die wichtigsten und bis heute eindrucksvollen Mode- und Werbefotografien Bourdins präsentiert. Durch bislang unveröffentlichtes Bildmaterial wird vielmehr ein ganz neuer Blick auf den Künstler möglich: Neben frühen Schwarzweiß-Aufnahmen, Künstlerporträts und Pariser Stadtansichten sind es vor allem sein malerisches Werk und filmische Notizen, die sein bisher unbekanntes kreatives Spektrum aufzeigen.

LEITUNG Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Samstag, 14. Dezember 2013, 11.30 bis 13 Uhr
KOSTENBEITRAG 15 Euro inkl. Eintritt in die Deichtorhallen, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich