Toggle Menu

Aachen: Karl der Große. Macht – Kunst – Schätze. Ausstellungen zum 1200. Todesjahr

Studienreise mit Uwe Bölts, M. A.
11. September 2014 - 12. September 2014

Karl der Große ist, wie kaum eine andere geschichtliche Figur, Kristallisationskern eines kollektiven europäischen Geschichtsbewusstseins. Seine Person und sein Reich waren zumindest das gesamte Mittelalter hindurch Bezugspunkt und wirkten sowohl für die Nachfolgerkaiser wie auch für manch kommunales Selbstverständnis identitätsstiftend. Unter Karl bildeten das heutige Deutschland, Frankreich und die Benelux-Staaten ein einziges Reich, zu dessen Mittelpunkt er Aachen erhob. Es kommt fast einem Wunder gleich, dass sich die wichtigsten Insignien dieser Herrschaft, nämlich Dom und Pfalz in Aachen, in ihrer Gestalt im Wesentlichen bis heute erhalten haben. Beide Bauwerke samt ihrer reichen Ausstattung ragen in Monumentalität und Qualität einzig unter den Zeugnissen der Karolingerzeit heraus und belegen die kulturelle Blüte dieser Epoche.

Die 1200. Wiederkehr seines Todestages am 28. Januar 814 ist Anlass einer groß angelegten Ausstellung, die an drei Orten in Aachen Kunst und Kultur am Hofe Karls des Großen präsentiert. In der ehemaligen Königshalle stehen die Pfalzen Karls des Großen im Mittelpunkt. Im Centre Charlemagne, einem neuen Ausstellungshaus im Kernbereich der Pfalz, werden diejenigen Kunstwerke gezeigt, die der „Aachener Hofschule“ Karls des Großen zugerechnet werden. Die kostbaren Handschriften, Elfenbeinschnitzereien und Goldschmiedearbeiten sind aus ganz Europa zusammengekommen. Die Domschatzkammer, die an sich schon zu den bedeutendsten überhaupt zählt, holt sakrale Kunstwerke für die Dauer der Ausstellung nach Aachen zurück, die einmal zum Domschatz gehörten.

Der Reisetermin zur Jubiläumswoche anlässlich der Weihe der gotischen Chorhalle vor 600 Jahren ist so gewählt, dass wir fakultativ zusätzlich an einem Vortrag und Konzerten im Dom teilnehmen können.

LEITUNG Uwe Bölts, M. A.
TERMIN 11. bis 12. September 2014
KOSTENBEITRAG 299 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 40 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 40 Euro
LEISTUNGEN Fahrt im ***Reisebus ab/an Hamburg, 1 Übernachtung inkl. Frühstück im ****Hotel Regence in der Aachener Innenstadt, Eintritte, Führungen mit Audiosystem, Gruppentrinkgelder, Reiseleitung
VERANSTALTER Ars Vivendi-Kulturreisen
Anmeldung bis 16. Juni 2014

 Uwe Bölts, M. A.
Uwe Bölts, M. A.
Studium der Kunstgeschichte und Musikwissenschaften in Hamburg und Marburg. Magister in Hamburg. Fachgebiete: Mittelalterliche Architektur und Plastik. Seit 1988 als Studienreiseleiter tätig, seit 1997 selbständig (Ars Vivendi-Kulturreisen), u. a. auch als Reiseveranstalter für die Freunde der Kunsthalle.