Toggle Menu

Brüssel: Metropole des Jugendstils

Studienreise mit Dr. Alice Gudera
22. Oktober 2015 - 25. Oktober 2015
ausgebucht
Anmeldung bis 10. Juli 2015

Brüssel war eines der wichtigsten Zentren des europäischen Jugendstils. Hier entstand 1892/93 mit dem Hôtel Tassel von Victor Horta das erste Bauwerk in reinster „art nouveau“-Architektur, erbaut sieben Jahre vor den Pariser Métro-Stationen Hector Guimards und vier Jahre vor dem sensationellen Wiener Secessionsgebäude von Joseph Maria Olbrich.

Der Jugendstil prägt die belgische Hauptstadt noch heute in atemberaubendem Maße. Unzählige Häuser, Museen, Schulen, Cafés und Läden aus der Zeit um 1900 zeugen von einer Aufbruchsstimmung durch eine gänzlich neue Formsprache, die von der Auflehnung gegen den überladenen Historismus geprägt war. Zumeist aus floralen Elementen entwickelte Ornamentik bestimmte fortan nicht nur die äußere Hülle der Gebäude, sondern prägte auch die innere Struktur und sämtliche Ausstattungselemente.

Die überwiegende Zahl der Brüsseler Jugendstilhäuser befindet sich nach wie vor in Privatbesitz und ist in der Regel öffentlich nicht zugänglich. Eine Ausnahme bildet seit 2001 die „Art nouveau und Art déco Biennale“. An vier Wochenenden im Oktober gewähren die Eigentümer Einblick in ihre Privaträume. Weltberühmte Bauwerke der Architekten Victor Horta und Paul Hankar befinden sich darunter, aber auch Kleinodien von heute eher unbekannten Entwerfern.

Nach unserer ersten Reise vor zwei Jahren nehmen wir das großartige Brüsseler Ereignis 2015 erneut zum Anlass, die eindrücklichsten Orte der ungebrochen faszinierenden Welt des belgischen „Art nouveau“ zu erkunden – die meisten davon exklusiv, was den Reiz zusätzlich erhöht. Auf dem Programm stehen überdies Rundgänge zur Geschichte der Stadt, Besuche im Ende 2013 neu eröffneten Fin-de-Siècle Museum und dem hochbedeutenden Musée des Beaux-Arts sowie Besichtigungen kleinerer, aber nicht minder aufregender Stätten.

LEITUNG Dr. Alice Gudera
BEGLEITUNG Florian Britsch, M. A.
TERMIN 22. bis 25. Oktober 2015
KOSTENBEITRAG 858 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 160 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 80 Euro
LEISTUNGEN Flug Hamburg–Brüssel–Hamburg mit Brussels Airlines in der Economy Class, Transfer vom und zum Flughafen, öfftl. Verkehrsmittel, 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im ****Hotel du Grand Sablon, Eintritte, Führungen, Reiseleitung
VERANSTALTER HTH Hanse Travel

Dr.  Alice  Gudera
Dr. Alice Gudera
Studium der Kunstgeschichte und Anglistik in Bochum und Berlin, Promotion über ein Hauptwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst. Mitarbeit an Ausstellungen, Publikationen über mittelalterliche Kunst sowie Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts. Freie Mitarbeiterin der Kunsthalle Bremen und der Freunde der Kunsthalle (www.alicegudera.de).
 Florian Britsch, M. A.
Florian Britsch, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Geschichte in Hamburg. Fachgebiete: Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Als Mitarbeiter der Freunde der Kunsthalle zuständig für das Veranstaltungsprogramm. Veröffentlichungen zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts; Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater / Theaterakademie Hamburg.