Toggle Menu

Gärten in Europa. Teil III: Römische Villengärten und ihre antiken Vorläufer: Von der Villa d‘Este zur Amalfiküste

Studienreise mit Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel und Birgit Thiemann, M. A.
26. September 2015 - 03. Oktober 2015
Anmeldung bis 22. Mai 2015

Die Landschaft Mittel- und Süditaliens ist reich an historischen Gärten. Auf unserer Reise besuchen wir die Klassiker der Gartenkunst, an denen niemand vorbeikommt, der sich dem Thema ernsthaft widmen möchte. Halbwegs chronologisch beginnen wir mit der Villa Lante in Bagnaia und lassen Caprarola sowie die Villa d’Este in Tivoli und die Villa Aldobrandini in Frascati folgen. Diese gewaltigen Anlagen entstanden teilweise in Konkurrenz zueinander, und wir wollen nicht zuletzt die wechselseitigen Bezüge offenlegen. Doch die Reise geht noch einem anderen Aspekt nach, der in jüngerer Zeit die kunsthistorische Forschung beschäftigt hat: der Frage nach den antiken Vorläufern. Sie finden wir noch ganz real in der Villa Adriana ebenso wie in Pompeji und gemalt in den römischen Fresken im Nationalmuseum in Neapel.

Von Neapel ist es nicht weit nach Caserta, der großartigsten barocken Gartenanlage Süditaliens (die Länge beträgt 3 km). Und in Ravello an der Amalfiküste schließlich vollziehen wir den Sprung zum Englischen Landschaftsgarten. In der Villa Rufolo fand Richard Wagner den „Zaubergarten“ seines „Parsifal“, und in der Villa Cimbrone philosophieren wir auf der „Terrasse der Unendlichkeit“ über das Sublime. Den Blick auf die Moderne ermöglicht uns schließlich der Künstlergarten von Mimmo Paladino in Benavente.

Den Rahmen liefern wie gewohnt herrliche Landschaftseindrücke – wer möchte, hat auch die Gelegenheit, mit uns den Vesuv besteigen –, Kulinarisches aus der Region und kleine Vorträge zur Landeskunde. Im Zuge der Vorbereitung haben wir die wichtigsten Stationen im letzten Sommer noch einmal besucht und wollen Sie mit einer Bilderreise wieder auf das Thema einstimmen.

LEITUNG Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel, Birgit Thiemann, M. A. (ab 18 Teilnehmern)
TERMIN 26. September bis 3. Oktober 2015
KOSTENBEITRAG 1645 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 210 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 150 Euro
LEISTUNGEN Flug HH–Rom–HH mit KLM in der Economy-Class, Reisebus vor Ort und öfftl. Verkehrsmittel in Neapel, 7 Übernachtungen mit Frühstück (1 x Bolsena, 2 x Tivoli, 3 x Neapel, 1 x Nähe Ravello), 5 Abendessen (teils im Hotel, teils in besonderen Restaurants), Eintritte, Führungen mit Audiosystem, Gruppentrinkgelder bei Führungen und in Restaurants, Reiseleitung
VERANSTALTER Ars Vivendi-Kulturreisen

 Birgit Thiemann, M. A.
Birgit Thiemann, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Graphik, Malerei und Medienwissenschaft in Marburg und Hamburg. Veröffentlichungen zu Spanienklischees um 1900 und zu zeitgenössischen Künstlerinnen.
Prof. Dr.  Michael Scholz-Hänsel
Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel
Studium der Kunstgeschichte, Hispanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft in Berlin und Hamburg. Seit 2011 Professor an der Universität Leipzig. Zahlreiche Studienreisen nach Spanien und Italien, u. a. auf den Spuren Leonardos sowie mit Seume nach Syrakus.