Toggle Menu

Skulpturenparks im Rheinland: Lehmbruck Museum Duisburg, Museum Insel Hombroich, Wuppertal und Köln

Studienreise mit Dr. Karoline Künkler
04. Juni 2015 - 07. Juni 2015
abgesagt
Anmeldung bis 13. April 2015

In älteren Lexika sucht man ihn vergebens: den Eintrag „Skulpturenpark“. Wobei die Installation plastischer Kunstwerke in einem umfriedeten Stück landschaftsarchitektonisch gestalteter Natur nicht erst als postmoderne Mixtur entstanden ist, denn Gärten mit Statuen gibt es bereits seit der Antike.

Vier der bedeutendsten Skulpturenparks im Rheinland wollen wir auf unserer Reise besuchen. Angefangen beim Lehmbruck Museum Duisburg über das Museum Insel Hombroich bei Neuss und den vom Bildhauer Tony Cragg initiierten Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal bis hin zum Skulpturenpark Köln bietet sich uns dabei ein exzellentes Panorama der Skulptur der Moderne.

Neben der wie üblich intensiven theoretischen Auseinandersetzung wollen wir diesmal aber auch erkunden, welchen besonderen Zugang zur Kunst die Grünanlagen ermöglichen, ja verlangen. So kann man, weil Anfassen erlaubt ist, zu den Werken im vegetabilen Kontext eine innigere Verbindung aufnehmen als im Museum, sie im Wortsinne besser „begreifen“. Das wollen wir nutzen, um uns in das – hier harmonisch, dort herausfordernd gestimmte – Gewebe zwischen Kunst und Natur einzufädeln. Unabdingbar hierfür ist die körperliche Bewegung, wollen die Werke doch im Gelände erwandert sein.

Im Wechsel von Lustwandel und Innehalten eröffnen sich Zeit-Räume als Spielfelder der Sinne: Sie laden ein zum schweifenden Schauen und konzentrierten Blick, regen an zum Lauschen, Schweigen, Miteinander-Reden und vorsichtigen Tasten. Und sie erlauben es, sich persönlich – zeichnend oder schreibend – in die einzelne Skulptur zu vertiefen. Im Austausch über unsere Bild- und Text-Beiträge kann aus Wissen Bewusstsein werden – von der Kunst, von sich selbst. Auf dass sich am Ende die innere Gewissheit einstellen möge: „Park“ hat mit „Paradies“ zu tun.

LEITUNG Dr. Karoline Künkler
BEGLEITUNG N. N.
TERMIN 4. bis 7. Juni 2015
KOSTENBEITRAG 689 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 129 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 80 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit dem Reisebus ab/an Hamburg und vor Ort, 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im ****Dorint Hotel in Neuss, Eintritte, Führungen, Zeichen- und Schreibmaterial, Reiseleitung
VERANSTALTER HTH Hanse Travel

Dr. Karoline Künkler
Dr. Karoline Künkler
Studium der Bildenden Kunst, Kunstgeschichte, Kunstsoziologie, Erziehungswissenschaften und Germanistik an der Kunstakademie sowie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, dort Promotion mit der Dissertation „Aus den Dunkelkammern der Moderne. Destruktivität und Geschlecht in der Bildenden Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts“ (erschienen 2012). Dozentin und Autorin für Kunstgeschichte, Lehraufträge an den Universitäten Oldenburg und Düsseldorf.