Toggle Menu

Kunst an der Nordfriesischen Küste: Vom Meldorfer Dom bis zum Museum der Westküste

Studienreise mit Uwe Bölts, M. A.
03. Juli 2014 - 06. Juli 2014
ausgebucht

Die Nordfriesische und Dithmarscher Küste ist vielen Hamburgern in erster Linie als Ferienregion ein Begriff und wird zumeist eher als kulturell armes Gebiet angesehen. Auf dieser Fahrt wollen wir das Gegenteil beweisen – weist doch Nordfriesland die größte Dichte an Museen und Baudenkmälern in Schleswig-Holstein auf. Wir werden das Küstenland und seine Inseln als relativ einheitlichen Kulturkreis erleben, der historisch vor allen vom Königreich Dänemark geprägt ist. So beginnen wir unsere Reise denn auch historisch korrekt jenseits der deutsch-dänischen Grenze im nordfriesischen Løgumkloster und enden vor den Toren Hamburgs in der Elbmarsch. Dies gibt uns die Möglichkeit, uns in kurzer Zeit die Kunst der Westküste panoramaartig zu erschließen.

Dazu zählt die mittelalterliche Kunst in den romanischen und frühgotischen Kirchen, die als weithin sichtbare Marken in der Landschaft noch viel von ihrer ursprünglichen Wirkung zeigen, sei es in Nieblum auf Föhr, in Schobüll bei Husum oder in Meldorf. Dazu zählt die Malerei, die das einzigartige Licht des Nordens eingefangen hat, und der wir in den Gemälden Emil Noldes in Seebüll sowie auf einem Tagesausflug auf die Insel Föhr im Museum der Westküste mit seiner großartigen Sammlung auf die Nordsee bezogener Landschaftsmalerei (u. a. von Max Liebermann, Max Beckmann und Edvard Munch) begegnen werden. Dazu zählt aber auch die Stadtbaukunst in Friedrichstadt und Glücksstadt und landschaftsgebundene Baukunst wie die Haubarge auf der Halbinsel Eiderstedt oder die Siedlungsform der Köge am Beispiel des Sönke-Nissen-Koogs. Der Literatur schließlich begegnen wir in Husum, der Heimatstadt Theodor Storms.

Wir wohnen auf unserer Reise entweder in typischen friesischen Landgasthöfen oder gediegenen Stadthotels.

LEITUNG Uwe Bölts, M. A.
TERMIN 3. bis 6. Juli 2014
KOSTENBEITRAG 682 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 76 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 60 Euro
LEISTUNGEN Fahrt im ****Reisebus ab/an Hamburg, 3 Übernachtungen mit Halbpension in typischen Landgasthöfen oder ***Stadthotels, Fährüberfahrt zur Insel Föhr, Eintritte, Führungen mit Audiosystem, Gruppentrinkgelder, Reiseleitung
VERANSTALTER Ars Vivendi-Kulturreisen
Anmeldung bis 15. Mai 2014

 Uwe Bölts, M. A.
Uwe Bölts, M. A.
Studium der Kunstgeschichte und Musikwissenschaften in Hamburg und Marburg. Magister in Hamburg. Fachgebiete: Mittelalterliche Architektur und Plastik. Seit 1988 als Studienreiseleiter tätig, seit 1997 selbständig (Ars Vivendi-Kulturreisen), u. a. auch als Reiseveranstalter für die Freunde der Kunsthalle.