Toggle Menu

LICHTWARK REVISITED. KÜNSTLER SEHEN HAMBURG

Kuratorenseminar mit Dr. Petra Roettig und Merle Radtke, M. A.
12. Juni 2014 (15.00 Uhr - 17.30 Uhr)
Wir bieten dieses Seminar auch am 13.6. an!

Muss Kunst heute notwendigerweise frei sein, unabhängig von fremden Interessen und Auftraggebern? Selbstinszenierungen finden sich in der Porträtfotografie, historische Ereignisse werden im Pressebild festgehalten und die Propaganda wird der Werbung überlassen. Der moderne Künstler dagegen, so erzählt es die Kunstgeschichte, hat sich von alldem gelöst. Er folgt niemandes Vorgabe, ist von keinerlei Auftrag abhängig, sondern setzt allein seine eigenen Ideen um.

Schon Alfred Lichtwark hat gegen diese Vorstellung und mit Blick auf die Sammlung dennoch Künstler beauftragt. Er lud sie nach Hamburg ein, um die Stadt auf jeweils spezifische Weise ins Bild zu setzen. Man kann sich denken, dass auf die Impressionisten die Lage am Wasser mit ihren atmosphärischen Licht- und Luftspielen tatsächlich einen großen Reiz ausübte. Doch wie ist es heute? Was kann Hamburg als Thema in einem zeitgenössischen Künstler an kreativen Ideen freisetzen?

Dieses Experiment wagen Ute Haug, Petra Roettig und Merle Radtke in ihrer Ausstellung „Lichtwark revisited“, in der sie den frühen Auftragsarbeiten neue Aufträge gegenüberstellen. Sechs zeitgenössische Künstler werden auf Einladung der Kunsthalle einige Zeit in Hamburg verbringen und Arbeiten anfertigen, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit der Stadt auseinandersetzen, und zwar quer durch alle Medien. So sollen neben Malerei, Graphik und Skulptur auch Fotografie und Video berücksichtigt werden. Zum Thema Fotografie beispielsweise ist ein Projekt mit dem Berliner Tobias Zielony geplant. Die Amerikanerin Jill Baroff wird eine Zeichnungsserie produzieren, die sich mit dem Rhythmus des Wasserstands der Elbe auseinandersetzt. Eingeladen sind zudem Julius von Bismarck, Michaela Melián, Adrian Williams und Jorinde Voigt.

Das Seminar findet in der Ausstellung statt.

 

LEITUNG Dr. Petra Roettig, Merle Radtke, M. A.
TERMIN Donnerstag, 12. Juni 2014, 15 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 22 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 5 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

Dr. Petra Roettig
Dr. Petra Roettig
Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Volkskunde in Freiburg, Hamburg und London. Seit 1997 an der Hamburger Kunsthalle; seit 2007 Leitung der Galerie der Gegenwart für Graphik und Photographie.
 Merle Radtke, M. A.
Merle Radtke, M. A.
Studium der Kunstgeschichte und Volkskunde in Göttingen, Bordeaux und Hamburg. Nach dem Studium freiberufliche Kunstvermittlerin bei der Sammlung Falckenberg; 2012 bis 2013 kuratorische Assistenz im Kunstverein Harburger Bahnhof; seit Februar 2013 Volontärin an der Hamburger Kunsthalle.