Toggle Menu

Die großen Kunstsammlungen der Welt. Teil V: Das Centre Pompidou in Paris

Seminar mit Rainer Scholbe, M. A.
11. Dezember 2016 (14.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Die großen Museumssammlungen besitzen ein weltweites Renommee, sind bedeutende Imageträger und bevorzugtes Ziel des modernen Kulturtourismus. Diese Veranstaltungsreihe widmet sich der Architektur dieser Museen, in erster Linie aber den Meisterwerken der jeweiligen Sammlungen. Jede Veranstaltung ist thematisch in sich abgeschlossen und einzeln buchbar.

Den Auftakt bildet in diesem Herbst das Museum der „Accademia“ in Venedig, das mit der weltweit größten Sammlung venezianischer Malerei einen umfassenden Überblick über die Kunstentwicklung der Stadt vom 14. bis zum 18. Jahrhundert bietet. Alle wichtigen Repräsentanten der venezianischen Kunst wie etwa Bellini, Carpaccio, Giorgione, Tizian, Tintoretto und Veronese sind mit bedeutenden Werken vertreten. Der Gebäudekomplex umfasst die älteste Scuola Venedigs, eine im 15. Jahrhundert erbaute Kirche und einen von Palladio entworfenen Konvent.

Die zweite Veranstaltung widmet sich dem Centre Pompidou in Paris, das in seiner Entstehungszeit heftige Kontroversen auslöste, stellte doch die architektonische Gestalt eine radikale Absage an die repräsentative Monumentalität tradierter Museumsarchitektur dar. Heute zählt das Gebäude zu den Meilensteinen der Architekturgeschichte und hat sich zu einem Wahrzeichen von Paris entwickelt. Das im Centre Pompidou befindliche Nationalmuseum der Moderne besitzt eine der größten und qualitätsvollsten Sammlungen der Kunst von 1905 bis 1960 mit Spitzenwerken sämtlicher Protagonisten dieser Epoche wie Picasso, Braque, Delaunay, Kandinsky und vielen anderen.

Die Reihe wird Anfang 2017 fortgesetzt mit der Tate Gallery of Modern Art (London), dem Museum of Modern Art (New York) sowie der Berliner Gemäldegalerie.

LEITUNG Rainer Scholbe, M. A.
TERMIN Sonntag, 11. Dezember 2016, 14 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 26 Euro pro Termin, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 5 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

 Rainer Scholbe, M. A.
Rainer Scholbe, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Soziologie und Philosophie in Hamburg; Fachgebiete: moderne und zeitgenössische Kunst und Architektur. Seit 1987 freiberuflicher Dozent, seit 1991 auch für die Freunde der Kunsthalle; langjährige Tätigkeit als Kunstberater und Veranstalter von Kunstreisen.