Toggle Menu

VATERMUTTERKUNST. DAS NEUE KULTURANGEBOT FÜR JUNGE ELTERN

Kim-Jasmin Kirchhoff, M. A.
01. Juli 2014 (11.00 Uhr - 11.45 Uhr)
keine Anmeldung notwendig

Einmal im Monat bietet Kim Kirchhoff Führungen zu den Sonderausstellungen der Hamburger Kunsthalle, und wir halten alles für ein entspanntes Kunsterlebnis bereit: Stillmöglichkeit, Abstellmöglichkeit für Kinderwagen, Wickeltisch ...

Im Jahr 2014 jährt sich zum 100. Mal der Todestag des ersten Direktors der Hamburger Kunsthalle, Alfred Lichtwark (1852 - 1914). Lichtwark, der seit 1886 Direktor war, hatte frühzeitig erkannt, dass die Stadt Hamburg für junge, zu seiner Zeit moderne Künstler als Bildmotiv von großem Interesse sein konnte. Auftragswerke bestellte Lichtwark u. a. bei den Hamburger Künstlern Ernst Eitner und Arthur Illies, bei führenden deutschen Künstlern wie Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt und auch bei Künstlern aus Frankreich, wie den Postimpressionisten Pierre Bonnard und Edouard Vuillard.

„Lichtwark revisited" greift diesen Gedanken Lichtwarks auf: Die Kunsthalle lädt sechs renommierte Künstlerinnen und Künstler (Jill Baroff, Julius von Bismarck, Michaela Melián, Jorinde Voigt, Tobias Zielony, Adrian Williams) ein, Werke zu schaffen, die sich mit Hamburg auseinandersetzen. Mit den neu entstandenen Werken wird die Geschichte der Sammlung von Bildern aus Hamburg fortgeschrieben. Einige der Künstler waren bereits mit Hamburg vertraut, andere führte das Projekt zum ersten Mal in die Stadt. 100 Jahre nach Alfred Lichtwark, der sich bei den Auftragswerken vor allem auf die Malerei konzentrierte, gehören nun Medien wie Photographie, Film, Installation und Graphik zu den künstlerischen Ausdrucksmitteln.
Präsentiert werden die neuen Arbeiten im Dialog mit den Werken, die von Alfred Lichtwark in Auftrag gegeben wurden. Dabei interessiert die Frage, wie sich der Blick auf Hamburg verändert hat und wie Künstlerinnen und Künstler die Stadt heute wahrnehmen.

Nähere Informationen gibt es über die Facebook-Gruppe facebook.com/groups/VaterMutterKunst

LEITUNG Kim Kirchhoff, M. A.
TERMIN  1. Juli 2014, 11 bis 11.45 Uhr, in der Regel jeden 1. Dienstag im Monat
KOSTENBEITRAG 9 Euro p. P., für Nicht-Mitglieder zzgl. Eintritt in die Kunsthalle
Anmeldung nicht erforderlich, Treffpunkt 11 Uhr Foyer Galerie der Gegenwart

 Kim-Jasmin Kirchhoff, M. A.
Kim-Jasmin Kirchhoff, M. A.
Studium der Kunstgeschichte und italienischen Literatur in Hamburg. Magisterarbeit zum Bildraum bei Giotto. Seit 2008 Programmplanung und Führungen bei den Jungen Freunden. Seit 2013 verantwortlich für die Veranstaltungsreihen VaterMutterKunst und ART WORK Balance.