Toggle Menu

Gespräche vor Bildern – Sammlung und Sonderausstellungen in der Hamburger Kunsthalle


04. Februar 2016 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)
keine Anmeldung notwendig
In den Monaten März und April 2016 kann die Veranstaltung aufgrund der begrenzten Ausstellungsfläche leider nicht stattfinden.

Das Reden über Kunst zielt nicht allein auf Wissensvermittlung. Es ist im klassischen Sinne Selbstbildung und Teilhabe an der Welt – und dies umso mehr in einer Zeit der Bilderflut, in einer Gesellschaft, die durch und durch visuell geprägt ist.

Die Gespräche vor Bildern wollen für all diejenigen ein Forum bieten, die sich – neben den Führungen, Seminaren und Vorträgen – die Vielfalt der alten und neuen Kunst im Dialog aneignen möchten. Es gibt Raum fürs gemeinsame Nachdenken und das genaue Hinsehen, aber auch für kontroverse Diskussionen. Moderiert wird die Runde abwechselnd von Dr. Gabriele Himmelmann und Florian Britsch. Vorwissen ist nicht notwendig, eine Vorbereitung selbstverständlich freiwillig; Interessenten können jederzeit dazu stoßen.

Bevor die Kunsthalle Ende April 2016 neu eröffnet wird, verabschieden wir uns im Januar von der Sammlungspräsentation „Spot on“. Die inspirierende Hängung hat in den vergangenen eineinhalb Jahren vielfach neue Blickbeziehungen gestiftet und so manches vertraute Werk in verändertem Licht erscheinen lassen. Im Februar 2016 haben wir schließlich ein letztes Mal Gelegenheit, die großartige Ausstellung „Nolde in Hamburg“ zu diskutieren, die nicht zuletzt in der musealen Aufarbeitung der Geschichte des eigenen Hauses Maßstäbe gesetzt hat.

LEITUNG Dr. Gabriele Himmelmann, Florian Britsch, M. A. (im Wechsel)
TERMINE Donnerstag, 16 bis 17.30 Uhr; in der Regel 1. Donnerstag im Monat: 7. Januar, 4. Februar 2016.
In den Monaten März und April 2016 kann die Veranstaltung aufgrund der begrenzten Ausstellungsfläche leider nicht stattfinden.
ORT Treffpunkt im Foyer der Galerie der Gegenwart
KOSTENBEITRAG 5 Euro, für Nicht-Mitglieder zzgl. Eintritt
keine Anmeldung erforderlich