Toggle Menu

Michael Jürgs: „Eine berührbare Frau. Das atemlose Leben der Künstlerin Eva Hesse“

Lesung und Gespräch mit Michael Jürgs <br> Einführung und Moderation: Dr. B
12. Januar 2014 - 12. Januar 2014 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)
keine Anmeldung notwendig

Als Eva Hesse (1936–1970) mit gerade einmal 34 Jahren an einem Gehirntumor starb, hinterließ sie ein bahnbrechendes Werk. Ihre Experimente mit neuen Materialien wie Latex und Glasfaser, der eigenwillige Umgang mit den seriellen Konstruktionen ihrer Künstlerkollegen und die sinnliche, fast körperhafte Anmutung ihrer fragilen Gebilde eröffneten der Kunst damals ungeahnte Perspektiven.

Ebenso außergewöhnlich und anrührend wie die Kunst Eva Hesses ist ihre Biographie. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Lässt sich die Kunst aus dem Leben, das Leben mit der Kunst erklären? Der Bestsellerautor Michael Jürgs nähert sich der Künstlerin vorrangig als Biograph – und als Beinahe-Nachbar: Als Kind hatte sie nur wenige Häuser von seiner eigenen Wohnung entfernt in der Isestraße in Hamburg-Eppendorf gelebt. Als Zweijährige emigrierte sie gemeinsam mit ihrer Familie in die Vereinigten Staaten. Michael Jürgs folgt Eva Hesse auf seinen Recherchen nach Holland und New York, nach Woodstock und Kalifornien. Er studierte ihre Tagebücher, aber auch unzählige Archivalien, interviewte ihre Schwester Helen ebenso wie ihre ehemaligen Liebhaber und Freunde, darunter viele berühmte Künstler wie Sol LeWitt.

Entstanden ist das eindringlich geschriebene Porträt einer zutiefst traumatisierten und getriebenen, aber ebenso widerständigen und lebensvollen Persönlichkeit. Die Biographie ist aber auch ein historisches Dokument über die Vertreibung der Hamburger Juden und nicht zuletzt eine Abrechnung mit der Schuld der Deutschen – „eine Art Wiedergutmachung aus der Isestraße“, wie der Autor im Gespräch einmal formulierte.

In der Hamburger Kunsthalle liest Michael Jürgs nun anlässlich der Ausstellung „Eva Hesse. One More than One“ aus seiner Biographie und berichtet von seinen Recherchen.

LESUNG Michael Jürgs
EINFÜHRUNG UND MODERATION Dr. Brigitte Kölle, Dr. Petra Roettig
TERMIN Sonntag, 12. Januar 2014, 16 bis 17.30 Uhr
Ort vor dem Kupferstichkabinett
KOSTENBEITRAG 8 Euro (für Nicht-Mitglieder zzgl. Eintritt)
In Kooperation mit der Hamburger Kunsthalle
Karten ab 15. November 2013 im Vorverkauf an den Kassen der Hamburger Kunsthalle