Monumente Europas: Die Basilika Sagrada Família in Barcelona (Online-Seminar)

mit
Dr. Alice Gudera

Termin:
Donnerstag, 18. März 2021
18.00 bis 19.15 Uhr
Kostenbeitrag:
12 Euro, Studierende bis 30 Jahre 8 Euro
Ansicht der Basílica i Temple Expiatori de la Sagrada Família von der Placa de Gaudí, August 2017 (Baukräne digital entfernt), Foto: C messier / Creative Commons 4.0 International (CC BY-SA 4.0)
Zurück

Die Basilika Sagrada Família in Barcelona gehört wie die Hagia Sophia in Istanbul, die Kathedrale Notre-Dame in Paris, die Altneu-Synagoge in Prag oder auch die Mezquita in Córdoba zu denjenigen Monumenten, die als Wahrzeichen in die Geschichte des jeweiligen Landes eingegangen sind. Unsere Online-Seminarreihe widmet sich jeweils einem dieser Denkmäler der europäischen Kulturgeschichte, den Zusammenhängen seiner Entstehung wie Rezeption. Bis 2026, dem 100. Todesjahr Antoni Gaudís, sollte die Sagrada Família eigentlich endlich fertiggestellt werden. Ohne offizielle Genehmigung hatte der Architekt 1882 mit dem bis heute umstrittenen Bau des Gotteshauses in der ihm eigenen Manier des katalanischen Modernisme begonnen. Wie kein zweites Gebäude ist es mit Gesicht und Geschichte Barcelonas verbunden.

Voraussetzungen zur Teilnahme: Computer /Tablet mit Audioausgang bzw. Lautsprecher, für die Seminare nach Möglichkeit zusätzlich mit Kamera; stabile Internet-Verbindung. Zugang über das Videokonferenzprogramm Zoom (Browser oder Installation) mit dem in der Anmeldebestätigung versendeten Konferenzcode. Einwahl 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung unter Angabe des Namens oder eines eindeutigen Kürzels.

Die Basilika Sagrada Família in Barcelona gehört wie die Hagia Sophia in Istanbul, die Kathedrale Notre-Dame in Paris, die Altneu-Synagoge in Prag oder auch die Mezquita in Córdoba zu denjenigen Monumenten, die als Wahrzeichen in die Geschichte des jeweiligen Landes eingegangen sind. Unsere Online-Seminarreihe widmet sich jeweils einem dieser Denkmäler der europäischen Kulturgeschichte, den Zusammenhängen seiner Entstehung wie Rezeption. Bis 2026, dem 100. Todesjahr Antoni Gaudís, sollte die Sagrada Família eigentlich endlich fertiggestellt werden. Ohne offizielle Genehmigung hatte der Architekt 1882 mit dem bis heute umstrittenen Bau des Gotteshauses in der ihm eigenen Manier des katalanischen Modernisme begonnen. Wie kein zweites Gebäude ist es mit Gesicht und Geschichte Barcelonas verbunden.

Voraussetzungen zur Teilnahme: Computer /Tablet mit Audioausgang bzw. Lautsprecher, für die Seminare nach Möglichkeit zusätzlich mit Kamera; stabile Internet-Verbindung. Zugang über das Videokonferenzprogramm Zoom (Browser oder Installation) mit dem in der Anmeldebestätigung versendeten Konferenzcode. Einwahl 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung unter Angabe des Namens oder eines eindeutigen Kürzels.

Dr.  Alice  Gudera
Dr. Alice Gudera
Studium der Kunstgeschichte und Anglistik in Bochum und Berlin, Promotion über ein Hauptwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst. Mitarbeit an Ausstellungen, Publikationen über mittelalterliche Kunst sowie Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts. Freie Mitarbeiterin der Kunsthalle Bremen und der Freunde der Kunsthalle (www.alicegudera.de).
Dr.  Alice  Gudera
Dr. Alice Gudera
Studium der Kunstgeschichte und Anglistik in Bochum und Berlin, Promotion über ein Hauptwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst. Mitarbeit an Ausstellungen, Publikationen über mittelalterliche Kunst sowie Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts. Freie Mitarbeiterin der Kunsthalle Bremen und der Freunde der Kunsthalle (www.alicegudera.de).