Veranstaltungen

Filterfunktion Filter zurücksetzen
 Online-Formate
 Seminare, Vorträge und Führungen
 Ausflüge und Reisen
 Architektur
 Verschiedenes
 Vater Mutter Kunst
 Junge Freunde unter 30 Jahren
 Abends und am Wochenende
 Feierabend: Kunst & Stulle
wenige Plätze
ausgebucht
03
2024
01.03.
14.00 - 17.30 Uhr
Kritische Landschaften: Caspar David Friedrich und die Entwicklung der Landschaftsmalerei (Teil II)
In einer dreiteiligen Seminarreihe zeigt Rainer Donandt die Entwicklung der Landschaftmalerei um 1800 auf. Was macht Friedrich anders?
Amsterdam, Begijnhof, Foto: Bert K. / Wikimedia Commons (CC BY 2.0 DEED)
Seminarreihe
03.03.
14.00 - 17.00 Uhr
Kunst und Architektur der Metropolen: Amsterdam – eine Bilderreise, Teil II

Spazieren Sie bei einer Bilderreise gedanklich durch Amsterdam und erleben Sie mit Rainer Scholbe die künstlerischen, kulturellen und architektonischen Highlights der sympathischen niederländischen Stadt.

Caspar David Friedrich, Das Eismeer, 1823/24, Öl auf Leinwand, 96,7 x 126,9 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
Zusatztermin!
05.03.
14.30 - 17.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Caspar David Friedrichs Gemälde sind auch 200 Jahre nach ihrer Entstehung von unveränderter Faszination. Sie bringen uns zum Innehalten, erzeugen bisweilen ein Gefühl von Melancholie und sprechen uns auf einer tiefen Ebene an. Lassen Sie sich von dem Kurator durch die große Friedrich-Schau begleiten.

Caspar David Friedrich, Wanderer über dem Nebelmeer, um 1817, Öl auf Leinwand, 94,8 × 74,8 cm, Dauerleihgabe der Stiftung Hamburger Kunstsammlungen, © SHK / Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
Online-Vortrag
06.03.
19.00 - 20.15 Uhr
Im Schatten des Anthropozäns. C. D. Friedrich, die christliche Religion und eine neue Romantik?

Das Christentum hat mit verschiedenen theologischen Motiven eine Sonderstellung des Menschen in der Welt befördert. Jedoch gibt es auch im christlichen Glauben Ansätze, die eine andere Sichtweise auf den Menschen und die Natur eröffnen. Caspar David Friedrichs Bilder können als Inspiration für eine solche Denkweise dienen. Der Online-Vortrag der Theologin Franca Spies gibt neue Impulse.

Caspar David Friedrich, Kreidefelsen auf Rügen, 1818, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm; Kunst Museum Winterthur, Stiftung Oskar Reinhart, © SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)
Zusatztermin!
07.03.
18.00 - 19.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Dorith Will durch die Ausstellung führen.

Ignacio Zuloaga: Gräfin von Noailles (Die Comtesse de Noailles), 1919, Bilbao Fine Arts Museum
07.03.
18.30 - 20.30 Uhr
CHEZ AMIS - Ignacio Zuloaga
Kommt mit uns in die Ausstellung "Mythos Spanien. Ignacio Zuloaga" im Bucerius Kunst Forum. Erhaltet in einem Ausstellungsrundgang mit Natalie und Sonja, Organisatorinnen des Young Member Clubs, spannende Einblicke in die aktuelle Ausstellung.
Ignacio Zuloaga, Halbfigurenbildnis eines Picadors, 1910, Privatsammlung, Leihgabe im Museo de Segovia – Museo Zuloaga de Segovia
07.03.
16.00 - 17.30 Uhr
Bucerius Kunst Forum: »Mythos Spanien. Ignacio Zuloaga (1870–1945)«

Stolze Toreros und temperamentvolle Flamenco-Tänzerinnen; Kleinwüchsige, Bettler, unter gleißender Sonne verdorrte Landschaften: Ignacio Zuloaga wollte mit seinen ikonischen Bildern in Zeiten zunehmender Industrialisierung und der Orientierung Spaniens an der europäischen Moderne die »spanische Seele« bewahren. Gabriele Himmelmann begleitet Sie durch die facettenreiche Ausstellung im Bucerius Kunst Forum.

Caspar David Friedrich, Hügel mit Bruchacker bei Dresden, 1824/25, Öl auf Leinwand, 22,2 × 30,4 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
08.03.
14.00 - 17.30 Uhr
Kritische Landschaften: Caspar David Friedrich und die Entwicklung der Landschaftsmalerei (Teil III)
In einer dreiteiligen Seminarreihe zeigt Rainer Donandt die Entwicklung der Landschaftmalerei um 1800 auf. Was macht Friedrich anders?
Caspar David Friedrich, Kreidefelsen auf Rügen, 1818, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm; Kunst Museum Winterthur, Stiftung Oskar Reinhart, © SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)
Zusatztermin!
09.03.
17.00 - 18.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Gabriele Himmelmann durch die Ausstellung führen.

Caspar David Friedrich, Kreidefelsen auf Rügen, 1818, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm; Kunst Museum Winterthur, Stiftung Oskar Reinhart, © SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)
Zusatztermin!
09.03.
15.00 - 16.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Gabriele Himmelmann durch die Ausstellung führen.

Caspar David Friedrich, Das Eismeer, 1823/24, Öl auf Leinwand, 96,7 x 126,9 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
Zusatztermin!
10.03.
11.45 - 14.45 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Caspar David Friedrichs Gemälde sind auch 200 Jahre nach ihrer Entstehung von unveränderter Faszination. Sie bringen uns zum Innehalten, erzeugen bisweilen ein Gefühl von Melancholie und sprechen uns auf einer tiefen Ebene an. Lassen Sie sich von dem Kurator durch die große Friedrich-Schau begleiten.

© Christina Willkomm
12.03.
10.30 - 11.30 Uhr
Vater Mutter Kunst zu »Caspar David Friedrich« Teil II
Am 12. März lernen wir den zweiten Teil der großen Sonderausstellung »Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit« und werden das zweite Obergeschoss der Galerie der Gegenwart mit Arbeiten zeitgenössischer Künstler erkunden.
Caspar David Friedrich, Das Eismeer, 1823/24, Öl auf Leinwand, 96,7 x 126,9 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
Zusatztermin!
13.03.
11.00 - 14.00 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Caspar David Friedrichs Gemälde sind auch 200 Jahre nach ihrer Entstehung von unveränderter Faszination. Sie bringen uns zum Innehalten, erzeugen bisweilen ein Gefühl von Melancholie und sprechen uns auf einer tiefen Ebene an. Lassen Sie sich von den Kurator:innen durch die große Friedrich-Schau begleiten.

Caspar David Friedrich, Kreidefelsen auf Rügen, 1818, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm; Kunst Museum Winterthur, Stiftung Oskar Reinhart, © SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)
Zusatztermin!
13.03.
10.30 - 12.00 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Dorith Will durch die Ausstellung führen.

Ignacio Zuloaga, Halbfigurenbildnis eines Picadors, 1910, Privatsammlung, Leihgabe im Museo de Segovia – Museo Zuloaga de Segovia
Weiterer Termin
13.03.
17.00 - 18.30 Uhr
Bucerius Kunst Forum: »Mythos Spanien. Ignacio Zuloaga (1870–1945)«

Stolze Toreros und temperamentvolle Flamenco-Tänzerinnen; Kleinwüchsige, Bettler, unter gleißender Sonne verdorrte Landschaften: Ignacio Zuloaga wollte mit seinen ikonischen Bildern in Zeiten zunehmender Industrialisierung und der Orientierung Spaniens an der europäischen Moderne die »spanische Seele« bewahren. Gabriele Himmelmann begleitet Sie durch die facettenreiche Ausstellung im Bucerius Kunst Forum.

Caspar David Friedrich (1774–1840) Wanderer über dem Nebelmeer, um 1817 © SHK / Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Elke Walford
14.03.
18.00 - 19.30 Uhr
KmK! Caspar meets Klimapolitik
Bei unserer Junge Freunde-Führung am 14. März schauen wir uns mit Hannah die zeitgenössischen Positionen der Caspar David Friedrich-Ausstellung im Hinblick auf klimapolitische Aspekte an.
Ausstellungsplakat Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit, © HLZ Heine Lenz Ziska Projekte GmbH
14.03.
18.00 - 19.30 Uhr
Warum Marketing mehr ist als das Aufhängen von Plakaten

Was bedeutet Marketing im Museum? Jan Metzler, Marketingleiter der Hamburger Kunsthalle, gibt Einblicke in die Kampagne rund um die Jubiläumsausstellung zu Caspar David Friedrich.

Willi Baumeister, Bluxao V, 1955, Öl auf Leinwand, 130 x 100 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford, © VG Bild-Kunst, Bonn 2024
14.03.
11.00 - 15.00 Uhr
Die Farben der Kunst: Teil I: Blau – Farbe der Ferne

In diesem Seminar zeichnen Florian Britsch und Alice Gudera die Geschichte und Bedeutung der Farbe Blau nach. Erfahren Sie mehr über Pigmente wie Lapislazuli, aus dem die wertvollste Farbe der Welt, das Ultramarin, gewonnen wurde, über das sehnsuchtsvolle Blau der Romantik, Picassos »Blaue Periode«, den »Blauen Reiter« oder die monochromen Bilder von Yves Klein.

Willi Baumeister, Bluxao V, 1955, Öl auf Leinwand, 130 x 100 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford, © VG Bild-Kunst, Bonn 2024
Weiterer Termin
16.03.
11.00 - 15.00 Uhr
Die Farben der Kunst: Teil I: Blau – Farbe der Ferne

In diesem Seminar zeichnen Florian Britsch und Alice Gudera die Geschichte und Bedeutung der Farbe Blau nach. Erfahren Sie mehr über Pigmente wie Lapislazuli, aus dem die wertvollste Farbe der Welt, das Ultramarin, gewonnen wurde, über das sehnsuchtsvolle Blau der Romantik, Picassos »Blaue Periode«, den »Blauen Reiter« oder die monochromen Bilder von Yves Klein.

© Rena Wiekhorst
21.03.
19.30 - 20.30 Uhr
Feierabend: Kunst & Stulle zu »Caspar David Friedrich« Teil II

Für alle jungen Berufstätigen: Happen-Kunst nach Feierabend? Am 21. März lernen wir den zweiten Teil der großen Sonderausstellung »Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit« und werden das zweite Obergeschoss der Galerie der Gegenwart mit Arbeiten zeitgenössischer Künstler erkunden.

Caspar David Friedrich, Zwei Männer in Betrachtung des Mondes, 1819/20, Öl auf Leinwand, 33 × 44,5 cm, © Albertinum | GNM, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Elke Estel
Text-Bild-Musik-Collage
24.03.
15.00 - 17.00 Uhr
Karten im Museumsshop sowie unter freunde-shop.de (keine Abendkasse)
»Da, wo du nicht bist, ist das Glück!« Friedrich und die deutsche Romantik

Zum Abschluss der großen Friedrich-Schau bildet diese Text-Bild-Musik-Collage einen wunderbaren Höhepunkt. Die besondere Stimmung der Romantik und ihr von Sehnsucht und Melancholie geprägtes Lebensgefühl wird durch Musik, Bilder und Texte erfahrbar. Seien Sie bei diesem außergewöhnlichen Format dabei.

Ignacio Zuloaga, Halbfigurenbildnis eines Picadors, 1910, Privatsammlung, Leihgabe im Museo de Segovia – Museo Zuloaga de Segovia
Weiterer Termin
25.03.
15.00 - 16.30 Uhr
Bucerius Kunst Forum: »Mythos Spanien. Ignacio Zuloaga (1870–1945)«

Stolze Toreros und temperamentvolle Flamenco-Tänzerinnen; Kleinwüchsige, Bettler, unter gleißender Sonne verdorrte Landschaften: Ignacio Zuloaga wollte mit seinen ikonischen Bildern in Zeiten zunehmender Industrialisierung und der Orientierung Spaniens an der europäischen Moderne die »spanische Seele« bewahren. Gabriele Himmelmann begleitet Sie durch die facettenreiche Ausstellung im Bucerius Kunst Forum.

Caspar David Friedrich, Kreidefelsen auf Rügen, 1818, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm; Kunst Museum Winterthur, Stiftung Oskar Reinhart, © SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)
Zusatztermin!
28.03.
17.00 - 18.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Marion Koch durch die Ausstellung führen.

Caspar David Friedrich, Kreidefelsen auf Rügen, 1818, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm; Kunst Museum Winterthur, Stiftung Oskar Reinhart, © SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)
Zusatztermin!
29.03.
13.00 - 14.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Marion Koch durch die Ausstellung führen.

Caspar David Friedrich, Kreidefelsen auf Rügen, 1818, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm; Kunst Museum Winterthur, Stiftung Oskar Reinhart, © SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)
Zusatztermin!
29.03.
10.30 - 12.00 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Marion Koch durch die Ausstellung führen.

Februar 2024März 2024April 2024Mai 2024Juni 2024Juli 2024