Impressionismus – deutsch-französische Begegnungen

mit
Dr. Karin Schick, Dr. Markus Bertsch

Termin:
Mittwoch, 08. Dezember 2021
14.00 bis 16.00 Uhr
Kostenbeitrag:
22 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)
Zurück

Der Impressionismus ist, obwohl in Frankreich entstanden, beileibe kein rein französisches Phänomen. Im Gegenteil: Als Einfallstor zur Moderne entfaltete sich die impressionistische Kunst, wenn auch mit zeitlicher Verzögerung, in sämtlichen Ländern Europas und darüber hinaus. Die Hamburger Kunsthalle besitzt dank des Engagements ihrer ersten Direktoren Alfred Lichtwark und Gustav Pauli eine der bedeutendsten Impressionismus-Sammlungen in Deutschland. Erstmals werden nun die Werke der französischen Impressionisten denjenigen ihrer deutschen Künstlerkolleginnen und -kollegen gegenübergestellt. Über 80 Exponate – Hauptstücke der Sammlung ebenso wie unbekannte, lange im Depot verbliebene Werke – laden zum Vergleich und zum vertieften Verständnis einer internationalen Bewegung ein.

Der Impressionismus ist, obwohl in Frankreich entstanden, beileibe kein rein französisches Phänomen. Im Gegenteil: Als Einfallstor zur Moderne entfaltete sich die impressionistische Kunst, wenn auch mit zeitlicher Verzögerung, in sämtlichen Ländern Europas und darüber hinaus. Die Hamburger Kunsthalle besitzt dank des Engagements ihrer ersten Direktoren Alfred Lichtwark und Gustav Pauli eine der bedeutendsten Impressionismus-Sammlungen in Deutschland. Erstmals werden nun die Werke der französischen Impressionisten denjenigen ihrer deutschen Künstlerkolleginnen und -kollegen gegenübergestellt. Über 80 Exponate – Hauptstücke der Sammlung ebenso wie unbekannte, lange im Depot verbliebene Werke – laden zum Vergleich und zum vertieften Verständnis einer internationalen Bewegung ein.

Dr.  Karin Schick
Dr. Karin Schick
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Germanistik in Tübingen und Boston. Von 1998 bis 2000 wissenschaftliche Assistentin an der Hamburger Kunsthalle, ab 2003 Kuratorin für die Klassische Moderne und das 19. Jahrhundert sowie stellvertretende Direktorin am Kunstmuseum Stuttgart. 2006 bis 2012 Direktorin des Kirchner Museum Davos; seit Dezember 2012 Kuratorin für die Klassische Moderne an der Hamburger Kunsthalle.
Dr.  Karin Schick
Dr. Karin Schick
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Germanistik in Tübingen und Boston. Von 1998 bis 2000 wissenschaftliche Assistentin an der Hamburger Kunsthalle, ab 2003 Kuratorin für die Klassische Moderne und das 19. Jahrhundert sowie stellvertretende Direktorin am Kunstmuseum Stuttgart. 2006 bis 2012 Direktorin des Kirchner Museum Davos; seit Dezember 2012 Kuratorin für die Klassische Moderne an der Hamburger Kunsthalle.
Dr. Markus Bertsch
Dr. Markus Bertsch
Studium der Kunstgeschichte, Mittelalterlichen Geschichte und Klassischen Archäologie in Berlin. Von 2001 bis 2004 sowie 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunsthistorischen Seminar der Universität Jena, 2009 bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburger Kunsthalle, 2012 bis 2014 Direktor des Mittelrhein-Museums Koblenz. Seit Oktober 2014 Leiter der Galerie 19. Jahrhundert an der Hamburger Kunsthalle.
Dr. Markus Bertsch
Dr. Markus Bertsch
Studium der Kunstgeschichte, Mittelalterlichen Geschichte und Klassischen Archäologie in Berlin. Von 2001 bis 2004 sowie 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunsthistorischen Seminar der Universität Jena, 2009 bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburger Kunsthalle, 2012 bis 2014 Direktor des Mittelrhein-Museums Koblenz. Seit Oktober 2014 Leiter der Galerie 19. Jahrhundert an der Hamburger Kunsthalle.