Kuratorinnenführung »VIERMALVIER/FOURTIMESFOUR«

mit
Ifee Tack, M. A.

Termin:
Donnerstag, 27. Oktober 2022
19.00 bis 20.00 Uhr
Kostenbeitrag:
Mitglieder 5 / Studierende 7 / Nichtmitglieder 9 Euro, zzgl. Eintritt
Zurück

Schaut man auf die europäische Geistesgeschichte teilen die vier Himmelsrichtungen die Welt ein, vier Tageszeiten den Ablauf des Tages, vier Elemente beschreiben der griechischen Naturphilosophie nach die Zusammensetzung der Welt. Das Quadrat steht für Ebenmaß und das Viereck bildet die grundlegende geometrischen Form der Architektur. Kurz gefasst: Die Vier ist bedeutsam.

VIERMALVIER / FOURTIMESFOUR greift die verschiedenen Bedeutungsebenen der Vier assoziativ auf und nimmt die Architektur der von Oswald Mathias Ungers geschaffenen Galerie der Gegenwart mit ihren besonderen räumlichen Bedingungen zum Ausgangspunkt einer kuratorischen Betrachtung. Vor 25 Jahren eröffnet, wird der Gebäudekomplex im Inneren wie Äußeren durch die quadratischen Formgebung bestimmt und doch immer wieder neu interpretiert durch die in ihm gezeigte Kunst. Was lässt die Vier also in der Kunst anklingen und welche Formen kann sie an einem Ort annehmen, den die Vier in Form des Quadrats unübersehnbar bestimmt?

In unserem Rundgang wollen wir diesen Fragen nachgehen, gemeinsam die einzelnen künstlerischen Positionen betrachten und schauen wie sie den Raum, zu welchem sie in Beziehung zu setzen sind, neu befragen. Und fast ganz nebenbei werden wir dabei nicht nur Werke des 17. Jahrhunderts, Positionen des 19. und 20. Jahrhunderts und der zeitgenössischen Kunst kennenlernen, sondern auch Bekanntes und Unbekanntes, bereits Gezeigtes und noch nie Präsentiertes, Neues und Altes entdecken.

Exklusiv für die Jungen Freunde!

Schaut man auf die europäische Geistesgeschichte teilen die vier Himmelsrichtungen die Welt ein, vier Tageszeiten den Ablauf des Tages, vier Elemente beschreiben der griechischen Naturphilosophie nach die Zusammensetzung der Welt. Das Quadrat steht für Ebenmaß und das Viereck bildet die grundlegende geometrischen Form der Architektur. Kurz gefasst: Die Vier ist bedeutsam.

VIERMALVIER / FOURTIMESFOUR greift die verschiedenen Bedeutungsebenen der Vier assoziativ auf und nimmt die Architektur der von Oswald Mathias Ungers geschaffenen Galerie der Gegenwart mit ihren besonderen räumlichen Bedingungen zum Ausgangspunkt einer kuratorischen Betrachtung. Vor 25 Jahren eröffnet, wird der Gebäudekomplex im Inneren wie Äußeren durch die quadratischen Formgebung bestimmt und doch immer wieder neu interpretiert durch die in ihm gezeigte Kunst. Was lässt die Vier also in der Kunst anklingen und welche Formen kann sie an einem Ort annehmen, den die Vier in Form des Quadrats unübersehnbar bestimmt?

In unserem Rundgang wollen wir diesen Fragen nachgehen, gemeinsam die einzelnen künstlerischen Positionen betrachten und schauen wie sie den Raum, zu welchem sie in Beziehung zu setzen sind, neu befragen. Und fast ganz nebenbei werden wir dabei nicht nur Werke des 17. Jahrhunderts, Positionen des 19. und 20. Jahrhunderts und der zeitgenössischen Kunst kennenlernen, sondern auch Bekanntes und Unbekanntes, bereits Gezeigtes und noch nie Präsentiertes, Neues und Altes entdecken.

Exklusiv für die Jungen Freunde!
Ifee Tack, M.  A.
Ifee Tack, M. A.
Ifee Tack hat die Ausstellung "TOYEN" im Rahmen ihres Volontariats und als wissenschaftliche Projektassistenz begleitet.
Ifee Tack, M.  A.
Ifee Tack, M. A.
Ifee Tack hat die Ausstellung "TOYEN" im Rahmen ihres Volontariats und als wissenschaftliche Projektassistenz begleitet.