Toggle Menu

gute aussichten 2015/ 2016

Ulrich Rüter, M. A.
07. April 2016 (19.00 Uhr - 20.30 Uhr)


Er ist mittlerweile der wichtigste Wettbewerb für Absolventen im Bereich Fotografie: „gute aussichten – junge deutsche fotografie“zeigt in diesem Jahr neun Preisträger, die unsere Bild-Welt radikal infrage stellen.

Migration, Klimawandel, Globalisierung, eine wachsende Weltbevölkerung bei ungleicher Verteilung von Nahrung und Gütern, die maximale Ausnutzung aller Ressourcen, der Kampf um Rohstoffe und geopolitische Einflussnahme sind die Fakten und Herausforderungen, denen sich die heutige und zukünftige Generationen stellen müssen.

Die große, in allen Winkeln der Welt spürbare Frage, wohin die Reise geht, ist in diesem Jahr der Grundton, in dem die Arbeiten von Aras Gökten, Lars Hübner, Felix Hüffelmann, Kyung-Nyu Hyun, Kolja Linowitzki, Jewgeni Roppel, Gregor Schmidt, Kamil Sobolewski und Maja Wirkus schwingen.

So polyphon die Melodien hier auch erklingen mögen, ergibt sich in der Zusammenschau doch ein Konzert, das in individuellen Verästelungen der grundsätzlichen Frage folgt: Wie geht es weiter, Welt? Ulrich Rüter wird uns wie gewohnt kenntnis- und abwechslungsreich durch die Ausstellung führen und mit uns über die verschiedenen Ansätze und Sichtweisen in der neueren Fotografie sprechen.

 

FÜHRUNG gute aussichten 2014/2015
LEITUNG  Ulrich Rüter
TERMIN Donnerstag, 7. April 2016, 19-20.30 Uhr
ORT Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
KOSTEN 15 Euro, Studierende bis 30 Jahre 12 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro (inkl. Eintritt)

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.