Toggle Menu

Sammlung Viehof: Malerei und Fotografie im Dialog

Führung mit Ulrich Rüter und Ulrich Rüter, M. A.
14. Januar 2017 (11.00 Uhr - 14.30 Uhr)
ausgebucht

Sonderführung zu den Ausstellungen in der Halle für aktuelle Kunst und der Sammlung Falckenberg

Die Künstlerliste liest sich wie ein Who’s Who der zeitgenössischen Kunst. Die Sammlung Viehof ist aus der Sammlung Rheingold hervorgegangen – und zwar als Folge aus dem Kunstskandal um Helge Achenbach. Der wegen Betrugs angeklagte Kunstberater war gemeinsam mit den Gebrüdern Viehof und weiteren Sammlern am Aufbau der Sammlung Rheingold beteiligt, die nun im Zuge des Skandals aufgeteilt wurde. Vorher waren schon Teile der Sammlung Speck in die Sammlung Rheingold geflossen. Diese und die Anteile der Viehof-Brüder firmieren unter dem neuen Namen „Sammlung Viehof“, die nach zahlreichen Presseberichten nun zum ersten Mal in der Halle für aktuelle Kunst und der Sammlung Falckenberg der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die Sammlung bildet mit über 800 Werken von 75 Künstlern ein veritables temporäres Museum für Gegenwartskunst. Von Carl André über Tony Cragg und Hubert Kiecol bis zu Thomas Schütte zeigt sie beispielhaft an verschiedenen skulpturalen Positionen die sich wandelnden Überlegungen zum Raum. Ebenso ist es mit der Malerei, die zusammen mit der Fotografie den Schwerpunkt der Sammlung ausmacht. An Georg Baselitz, Peter Doig, Imi Knoebel, Markus Lüpertz, Sigmar Polke, Neo Rauch und Gerhard Richter lassen sich die einschlägigen malerischen Diskurse aufzeigen, ebenso wie die der Fotografie, die mit Candida Höfer, Boris Mikhailov, Thomas Ruff und Wolfgang Tilmans ebenfalls prominent vertreten ist.

Dazwischen geben Freigeister wie Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Christian Jankowski oder Martin Kippenberger dem Denken eine andere Richtung. Auch Video- und Installationskünstler sind mit dabei. Wir wollen die superlative Schau in einer ausführlichen Führung durch beide Ausstellungsteile erschließen.

SONDERFÜHRUNG Sammlung Viehof: Malerei und Fotografie im Dialog
LEITUNG Veronika Schöne, M. A., Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Samstag, 14. Januar 2017, 11 bis 14.30 Uhr
ORT Halle für aktuelle Kunst und Sammlung Falckenberg - Deichtorhallen Hamburg
KOSTENBEITRAG 32 Euro inkl. Eintritt in die Halle für aktuelle Kunst und die Sammlung Falckenberg, Studierende bis 30 Jahre 27 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 5 Euro

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.