Toggle Menu

Edith Dekyndt: They Shoot Horses (2017)

Treffpunkt: Gegenwart mit Dr. des. Veronika Schöne
27. Juni 2019 (19.30 Uhr - 20.30 Uhr)

Ein großer Vorhang teilt den Raum im Erdgeschoss der Galerie der Gegenwart. Besser gesagt, er teilt ihn nicht, sondern er verläuft quer zu den eigentlichen Raumgrenzen. Und er verläuft nicht eckig, sondern rund und bringt damit den quadratischen Schematismus des Ungers-Baus ins Wanken. Er setzt dem strikt durchdeklinierten Quadratischen der Architektur das Runde der - ja, was eigentlich, der Skulptur? – entgegen.

Raumteiler, Theatervorhang, Skulptur – der Status der Installation „They Shoot Horses“ der belgischen Künstlerin Edith Dekyndt (*1960) ist undefiniert. Diese Ambivalenz setzt sich fort: Die festlich glitzernden Punkte auf dem schweren Samt entpuppen sich bei näherem Hinsehen als lange spitze Stahlnägel. Schönheit paart sich mit Schrecken. 

In diesem Jahr hat die Künstlerin den mit 20.000 Euro dotierten Finkenwerder Kunstpreis erhalten und eine Soloshow im Kunsthaus Hamburg. Veronika Schöne wird Euch beim nächsten Treffpunkt: Gegenwart die Installation in der Galerie der Gegenwart ausführlich vorstellen und die subtile Welt der Künstlerin eröffnen, die in den letzten Jahren international Furore gemacht hat.

TREFFPUNKT: GEGENWART Edith Dekyndt: They Shoot Horses (2017)
LEITUNG Veronika Schöne
TERMIN 27. Juni 2019, 19.30 bis 20.30 Uhr
ORT Galerie der Gegenwart
TREFFPUNKT vor dem Museumsshop der Freunde
KOSTENBEITRAG kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich, Nichtmitglieder zahlen den Eintritt in die Kunsthalle

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, ADVANCED und seit August 2019 für die neue Programmsparte @ART. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.