Toggle Menu

Garment – „Weniger Mode, eher Stil“

Moderation: Dr. des. Veronika Schöne
27. März 2018 (19.30 Uhr - 21.00 Uhr)
ausgebucht

Sie sollen bleiben, die Sachen. Nicht alle Jahre wieder dem Neuen weichen, sondern lange vorhalten. Weniger Trend, mehr Tradition. Ullinca Schröder und Kathrin Müller designen Klassiker für den Kleiderschrank. Die Schnitte sind eng an die Sixties angelehnt, Farben und Stoffe verbinden hanseatisch-britisches Understatement mit schrägen Akzenten. „Weniger Mode, eher Stil“ umschreibt Ullinca Schröder die Philosophie ihres Labels, das sie schlicht garment, also Kleidungsstück, nennen.

Klare Linien, perfekte Passform und meisterhafte Verarbeitung haben aus dem einstigen Geheimtipp längst ein gefragtes Label gemacht. Unabhängig von saisonalen Eintagsfliegen kreieren die beiden Basics in immer neuen Varianten, die über ganze Modegenerationen hinweg miteinander kombinierbar bleiben. Der zurückhaltende, ja strenge Stil ist ungeheuer tragbar und passt dank einer ausgefeilten Schnittführung verschiedensten Typen. Wir wollen die beiden Designerinnen in ihrem Laden auf der ‚Modemeile’ Markstraße besuchen und mit ihnen über Mode und Stil, Trends und Traditionen sprechen.

STUDIOBESUCH UND GESPRÄCH Garment – „Weniger Mode, eher Stil“
MODERATION Veronika Schöne
TERMIN Dienstag, 27. März 2018, 19.30 bis 21 Uhr
KOSTEN 15 Euro, Studierende bis 30 Jahre 12 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, ADVANCED und seit August 2019 für die neue Programmsparte @ART. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.