Toggle Menu

St. Pauli – ein Stadtteil zwischen Tradition und Gentrifizierung

Stadtrundgang mit Rainer Scholbe, M. A.
27. Mai 2020 (17.00 Uhr - 20.30 Uhr)
abgesagt

St. Pauli dürfte der weltweit bekannteste Stadtteil Hamburgs sein und gilt geradezu als Synonym für Nachtleben und Vergnügungen aller Art. Dies ist allerdings nur ein kleiner Ausschnitt der Realität. Tatsächlich handelt es sich um ein bedeutendes Stadtquartier mit einer langen Geschichte und Tradition. Die früheste Besiedlung St. Paulis geht auf ein Zisterzienserinnen-Kloster aus dem 13. Jahrhundert in der Nähe des heutigen Fischmarkts zurück. Über eine lockere Bebauung von Wohn- und Gewerbebereichen entwickelte sich mit der Zeit eine Vorstadt, die sich schließlich nach Aufhebung der Torsperre 1860/61 sowohl zu einem dichtbesiedelten Wohn- als auch zu einem Amüsierviertel ausprägte.

Heute gehört St. Pauli zu den am stärksten nachgefragten Stadtteilen Hamburgs und befindet sich mitten in einem Strukturwandel, der gekennzeichnet ist von einem Spannungsverhältnis zwischen dem Erhalt einer gewachsenen sozialen und kulturellen Vielfalt und den üblichen Mechanismen der Verdrängung vorhandener Strukturen.

Unser Rundgang wird uns durch bekannte Straßen und über berühmte Plätze St. Paulis führen, aber auch durch kleine Straßen, verwinkelte Gassen und zu lauschigen Orten – eine architektonische und stadträumliche Vielfalt, die atmosphärisch nicht zuletzt durch eine Vielzahl kleiner Geschäfte, Cafés und Restaurants gekennzeichnet ist. Auf unserem Weg durch St. Pauli werden wir uns zeitgenössische Bebauung ebenso ansehen wie historische Architektur unterschiedlicher Ausprägung. Letztere reicht von historistisch-bürgerlichen Bauten bis zu Passagen und Terrassenhäusern, die auf einzigartige Weise die Geschichte des Reformbaus im 19. Jahrhundert dokumentieren. Ebenfalls Berücksichtigung finden die künftigen Planungen und deren Bedeutung für die weitere Entwicklung des Stadtteils.

LEITUNG Rainer Scholbe, M. A.
TERMIN Mittwoch, 27. Mai 2020, 17 bis 20.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 29 Euro, Studierende bis 30 Jahre 22 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 5 Euro
Anmeldung erforderlich

 Rainer Scholbe, M. A.
Rainer Scholbe, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Soziologie und Philosophie in Hamburg; Fachgebiete: moderne und zeitgenössische Kunst und Architektur. Seit 1987 freiberuflicher Dozent, seit 1991 auch für die Freunde der Kunsthalle; langjährige Tätigkeit als Kunstberater und Veranstalter von Kunstreisen.