Toggle Menu

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg: „Madame d’Ora. Machen Sie mich schön!“

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
16. Februar 2018 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)
ausgebucht

Die Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe entführt die Besucher in die glamouröse Welt der bedeutendsten Fotografenateliers am Beginn des 20. Jahrhunderts. Wer sich in den Studios von Madame d’Ora (1881–1963, mit bürgerlichem Namen Dora Philippine Kallmus) in Wien (ab 1907) oder auch in Paris (ab 1925) porträtieren ließ, verlieh seiner Person einen Hauch wienerischer Eleganz oder Pariser Noblesse. Heute würde man zweifellos von einer Celebrity-Fotografin sprechen, denn berühmte Schauspieler, Literaten, Sänger und Tänzer gaben sich ein Stelldichein bei Madame d’Ora. Sie und ihr Atelierleiter Arthur Benda fotografierten Schriftsteller wie Arthur Schnitzler, den Komponisten Alban Berg und den Kulturkritiker Hermann Bahr. Es entstanden Porträts von Anna Pawlowa, Aufnahmen der skandalumwitterten Nackttänzerin Anita Berber, des Operettenstars Fritzy Massary, von Josephine Baker und Coco Chanel. Von 1910 bis in die 1930er-Jahre war Madame d’Ora die gefragteste Porträtistin der Wiener und Pariser Gesellschaft sowie der Künstlerbohème.

Der Zweite Weltkrieg markiert eine radikale Zäsur im Werk der Fotografin: Als Jüdin verfolgt, floh sie 1940 aus Paris in die Ardèche und kehrte 1945 nach Österreich zurück, wo sie sich erstmals als Sozialreporterin betätigte und 1945/46 bei Wien das Schicksal von Flüchtlingen dokumentierte. 1950 und 1958 entstanden schließlich zwei bis heute verstörende Serien über Schlachthöfe, die als künstlerische Reaktion auf die Gräuel des Krieges verstanden werden können.

Die Retrospektive im Museum für Kunst und Gewerbe, das einen Großteil des Nachlasses der Fotografin betreut, gibt nun mit rund 250 Exponaten einen bisher nie erreichten Werküberblick. Ergänzend zu den Fotografien werden auch Zeitschriften und Mode der Zeit präsentiert.

FÜHRUNG Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Freitag, 16. Februar 2018, 16 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Museum für Kunst und Gewerbe, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Photohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er arbeitete für verschiedene Museen, zuletzt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek Berlin. Seit 2013 freier Kurator und Dozent in Hamburg.