Toggle Menu
#2926

Hamburger Schule. Das 19. Jahrhundert neu entdeckt. Führung durch die Ausstellung

Führung mit Dagmar Lott-Reschke, M. A.
05. Mai 2019 (12.00 Uhr - 13.30 Uhr)
Wir bieten noch weitere Alternativtermine an.

Anlässlich des 150-jährigens Bestehens der Hamburger Kunsthalle versammelt eine große Ausstellung zum ersten Mal nahezu sämtliche Protagonisten, die im bewegten 19. Jahrhundert in der Hansestadt künstlerisch wirkten. Das Spektrum reicht von französischen Emigranten wie Jean-Laurent Mosnier über Philipp Otto Runge und das Aufkommen einer genuin romantischen Bildsprache, die Rückbesinnung auf christliche Motive in Form der nazarenischen Kunst ab den 1820er-Jahren und die naturalistischen und realistischen Tendenzen der Jahrhundertmitte bis zum allmählichen Aufkommen der Avantgarde im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Dabei von einer eigenständigen „Hamburger Schule“ zu sprechen, ist freilich keine Selbstverständlichkeit. Fehlte doch in der Hansestadt eine stilprägende Akademie, mit der Folge, dass die angehenden Maler Ausbildung und Inspiration auswärts suchen mussten – etwa an den Kunstakademien in Kopenhagen, Dresden und Düsseldorf, im Kreis der Hamburger Künstlerkolonie in München, auf Reisen nach Skandinavien oder in das ewige Sehnsuchtsland Italien. Die produktiven Einflüsse dieser Orte untersucht die Ausstellung ebenso wie den dadurch erst möglich gewordenen neuen Blick auf die norddeutsche Landschaft sowie den sich im Verlauf des 19. Jahrhunderts rasant verändernden Stadtraum. Nicht zuletzt thematisiert die Schau die fortwährenden Bemühungen um eine öffentliche Präsentation der bildenden Kunst, die 1869 in der Gründung der Kunsthalle gipfelten – dem Ort, an dem die in Hamburg entstandene Kunst schließlich ihre museale Heimat finden sollte.

Dagmar Lott-Reschke stellt die unterschiedlichen Facetten des Themas in einer ausführlichen Führung durch die Ausstellung vor.

FÜHRUNG Dagmar Lott-Reschke, M. A.
TERMIN Sonntag, 5. Mai 2019, 12 bis 13.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

 Dagmar Lott-Reschke, M. A.
Dagmar Lott-Reschke, M. A.
Dagmar Lott-Reschke ist seit vielen Jahren freie Mitarbeiterin an der Hamburger Kunsthalle. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Klassische Moderne. Sie hat an Ausstellungen mitgewirkt, Katalogbeiträge und Audioguides verfasst und in Führungen und Seminaren ihr Wissen weiter gegeben.