Toggle Menu

Ernst Barlach Haus: Norbert Prangenberg – Formfreude. 70 Werke zum 70. Geburtstag

Kuratorenführung mit Dr. Karsten Müller
06. August 2019 (16.00 Uhr - 17.00 Uhr)
Wir bieten diese Führung alternativ auch am 7.8.2019 an.

Er wolle Werke schaffen, die aussähen „wie vom Himmel gefallen“, hat Norbert Prangenberg einmal gesagt. Und tatsächlich wirken seine großformatigen Keramikarbeiten – zumal im musealen Umfeld – bisweilen wie Meteoriten oder Wesen aus einer anderen Welt: monumental, zeitlos, selbstgenügsam und dabei von einer ganz eigenen, fremdartigen Schönheit.

Der gelernte Goldschmied Norbert Prangenberg (1949–2012) wurde als Teilnehmer der documenta 7 (1982) international bekannt; 1993 übernahm er eine Professur für Keramik und Glasmalerei an der Münchener Kunstakademie. Über die Grenzen von Malerei, Zeichnung, Druckgraphik und Skulptur hinweg entfaltete Prangenberg ein faszinierendes, weit verzweigtes Œuvre. Es vereint archaische Zeichenhaftigkeit und barocke Farbenpracht, geometrische Klarheit und organisches Wuchern, sinnenfrohe Üppigkeit und empfindsame Spiritualität. Zum 70. Geburtstag widmet ihm das Ernst Barlach Haus nun unter dem Titel „Formfreude“ eine umfangreiche, in enger Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Nachlass realisierte Ausstellung. Mit 70 teils großformatigen Keramiken, Gemälden und Zeichnungen gibt sie einen reichen Einblick in Prangenbergs über drei Jahrzehnte gewachsenen Werkkosmos.

Im Zentrum der Hommage stehen mehrere der imposanten, meist lebensgroßen Hohlkörper, die Prangenberg aus glasiertem Ton gestaltete und selbst „Figuren“ nannte, außerdem ein spektakuläres, 3 x 6 Meter messendes Monumentalbild. Karsten Müller, der das Ernst Barlach Haus seit 2007 leitet, stellt das eindrucksvolle Schaffen des Künstlers vor.

FÜHRUNG Dr. Karsten Müller
TERMIN Dienstag, 6. August 2019, 16 bis 17 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro inkl. Eintritt ins Ernst Barlach Haus, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr.  Karsten Müller
Dr. Karsten Müller
Karsten Müller, Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Literaturwissenschaften in Hamburg. Volontariat an der Hamburger Kunsthalle, von 2003 bis 2006 Kustos an der Galerie der Stadt Stuttgart (seit 2005: Kunstmuseum Stuttgart), von 2006 bis 2007 Kurator am Bucerius Kunst Forum. Seit Juli 2007 Leiter des Ernst Barlach Hauses – Stiftung Hermann F. Reemtsma.