Toggle Menu
#3041

Museum für Kunst und Gewerbe: Amateurfotografie. Vom Bauhaus zu Instagram

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
22. November 2019 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Tagtäglich entstehen Milliarden von fotografischen Aufnahmen. Mit dem Umbruch von analogen zu digitalen Medien und dem selbstverständlichen Gebrauch des Mobiltelefons als Kamera hat sich unser Umgang mit dem fotografischen Bild radikal verändert. Schnappschüsse werden in Sekundenschnelle weltweit geteilt; Bilder, die ohne jedweden professionellen Hintergrund entstehen, sind längst wichtigstes Mittel der gesellschaftlichen Kommunikation.

Doch so neu dies alles auf den ersten Blick scheint: Dass Amateure seit Anbeginn der Fotografiegeschichte die Entwicklung des Mediums mitbestimmt haben, belegt nun eindrücklich eine Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe. Sie widmet sich der Vorgeschichte unseres heutigen Bildergebrauchs und zeigt, dass neben der stetig vorangetriebenen Professionalisierung auch das kreative und demokratische Potential des Amateurs seine fortwährende Daseinsberechtigung hatte. Besonders prägend war in diesem Zusammenhang die Amateurfotografie am Bauhaus: Ihre ästhetischen Regelbrüche, ihre spezifische Art, die Lebenswirklichkeit abzubilden ebenso wie die damit verbundene Idee, die Gesellschaft zu verändern, wirken bis heute nach.

Die Ausstellung zeigt rund 150 aktuelle und historische Positionen von Amateuren, aber auch den künstlerischen Blick auf Amateure. Sie beleuchtet die Logik der Bildproduktion auf Fotosharing-Portalen wie Instagram, aber auch die Rolle des „neuen“, digitalen Amateurs: Was passiert, wenn Milliarden Menschen täglich Bilder aufnehmen, benutzen, sortieren und online stellen? Welche kreative Kraft wohnt diesen Bildern inne? Welche gesellschaftliche und politische Relevanz wird in den partizipativen Projekten und den Bildersammlungen etwa von Bürgerjournalisten sichtbar?

FÜHRUNG Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Freitag, 22. November 2019, 16 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Museum für Kunst und Gewerbe, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.