Toggle Menu

Monumente Europas: Das Wiener Secessionsgebäude und das Beethovenfries von Gustav Klimt

Online-Seminar mit Dr. Alice Gudera
17. September 2020 (11.00 Uhr - 12.15 Uhr)
Wir bieten dieses Online-Seminar alternativ auch um 18 Uhr an.

Die Kathedrale Notre-Dame in Paris, das Parlamentsgebäude in London, die Altneu-Synagoge in Prag oder die Mezquita in Córdoba gehören zu denjenigen Monumenten, die als Wahrzeichen in die Geschichte des jeweiligen Landes eingegangen sind. Ihre historische wie kunsthistorische Stellung verleiht ihnen einen identitätsstiftenden Platz im kulturellen Gedächtnis. Unsere Online-Seminarreihe widmet sich jeweils einem dieser Denkmäler der europäischen Kulturgeschichte. DieWiener Secession, 1897/98 von Joseph Maria Olbrich als Ausstellungsgebäude für zeitgenössische Kunst entworfen, stellt ein einzigartiges Zeugnis des europäischen Jugendstils dar und gehört unumstößlich zum Stadtbild der österreichischen Metropole. Mit dem im Inneren verwirklichten Beethovenfries von Gustav Klimt manifestiert sich hier explizit die Idee des Gesamtkunstwerks.

TERMIN Donnerstag, 17. September 2020, 11 bis 12.15 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro, Studierende 8 Euro

Anmeldungen per E-Mail an anna.cohrs@freunde-der-kunsthalle.de

Voraussetzungen zur Teilnahme: Computer /Tablet mit Audioausgang bzw. Lautsprecher, für die Seminare nach Möglichkeit zusätzlich mit Kamera; stabile Internet-Verbindung. Zugang über das Videokonferenzprogramm Zoom (Browser oder Installation) mit dem in der Anmeldebestätigung versendeten Konferenzcode. Einwahl 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung unter Angabe des Namens oder eines eindeutigen Kürzels.

Dr.  Alice  Gudera
Dr. Alice Gudera
Studium der Kunstgeschichte und Anglistik in Bochum und Berlin, Promotion über ein Hauptwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst. Mitarbeit an Ausstellungen, Publikationen über mittelalterliche Kunst sowie Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts. Freie Mitarbeiterin der Kunsthalle Bremen und der Freunde der Kunsthalle (www.alicegudera.de).