Toggle Menu

Vater Mutter Kunst und "Beständig. Kontrovers. Neu. Blicke auf 150 Jahre"

Rena Wiekhorst, M. A.
03. September 2019 (11.00 Uhr - 12.00 Uhr)

Die Hamburger Kunsthalle feiert 2019 ihr 150-jähriges Bestehen und präsentiert aus diesem Anlass eine große Jubiläumsausstellung. Am 30. August 1869 wurde der Gründungsbau zwischen Hauptbahnhof und Alster eröffnet. Damit wurde ein würdiger Ort für die bis dahin bestehende »Städtischen Gemälde-Galerie« geschaffen, die durch das Engagement Hamburger Bürger_innen bereits seit 1850 öffentlich zugänglich war. Die Ausstellung zeigt unbekannte Einblicke und bislang unerzählte Geschichten des Hauses und der Sammlung.

LEITUNG Rena Wiekhorst, M.A.
TERMIN Dienstag, 3. September 2019, 11 Uhr, Treffpunkt im Foyer der Hamburger Kunsthalle (direkt vor dem Museumsshop)
KOSTENBEITRAG 5 Euro, für Nichtmitglieder zzgl. Eintritt in die Kunsthalle
Anmeldung nicht erforderlich

 Rena  Wiekhorst, M. A.
Rena Wiekhorst, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Medienkultur. Magisterarbeit zum Memling-Altar in Lübeck. Seit 2005 bei den Freunden der Kunsthalle tätig (Kommunikation, Mitgliederbetreuung, Veranstaltungsorganisation, Programmplanung und Kunstvermittlung). Verantwortlich für die Veranstaltungsreihen Feierabend: Kunst & Stulle und Vater Mutter Kunst.