Toggle Menu

Alexander Kluge – ein Pionier der Filmkultur. Filmabend im Rahmen der Sammlungspräsentation „The Video is the Message“

Einführung: Dr. Petra Roettig und Dr. des. Veronika Schöne
14. Februar 2019 (18.30 Uhr - 20.30 Uhr)

Alexander Kluge (geb. 1932), Filmemacher, Fernsehproduzent, Schriftsteller und Jurist, ist ein wahrer Universalgelehrter. Der Pionier des „Neuen Deutschen Films“ revolutionierte ebenfalls das Fernsehen – und wurde in den letzten Jahren auch in der Kunstwelt gefeiert. In seinen filmischen Miniaturen behandelt er unermüdlich zentrale Fragen der Zeit und entlarvt mit abgründigem Humor den Ungeist im Umgang mit Geschichte und Gegenwart. Liebevoll und boshaft, zugewandt und ironisch, spielerisch und ernsthaft – Kluge ist alles zugleich. Wir stellen eine Auswahl seiner meisterhaften Miniaturen vor.

EINFÜHRUNG Dr. des. Veronika Schöne, Dr. Petra Roettig
TERMIN Donnerstag, 14. Februar 2019, 18.30 bis 20.30 Uhr
EINTRITT 18 Euro, Studierende bis 30 Jahre 12 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, dann für die neue Programmsparte ADVANCED. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.
Dr. Petra Roettig
Dr. Petra Roettig
Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Volkskunde in Freiburg, Hamburg und London. Seit 1997 an der Hamburger Kunsthalle; seit 2007 Leitung der Galerie der Gegenwart für Graphik und Photographie.