Toggle Menu

Geta Brătescu - Retrospektive


26. Mai 2016 (19.00 Uhr - 20.00 Uhr)

Was zeichnet die Arbeit einer Künstlerin aus, die hauptsächlich hinterm Eisernen Vorhang gewirkt hat? In einem Land, das wir künstlerisch lange nicht auf dem Schirm hatten?

Geta Brătescu ist im Jahr 1926 in Rumänien geboren und feierte am 4. Mai ihren 90. Geburtstag in ihrer Heimatstadt Bukarest. Im Laufe ihres Lebens hat sie historisch und politisch unterschiedliche Phasen durchgestanden. Bis heute entwickelt sie in ihrem Atelier ein genauso facettenreiches Œuvre, in dem sie den Einsatz keines Mediums scheut. 

Gemeinsam und im Dialog werden wir das Werk einer Künstlerin kennenlernen, die sich selbst als „Zeichnerin im Dienste der Linie“ bezeichnet. Dabei besteht die Gefahr, dass wir unser Verständnis von Zeichnung und Linie neu definieren!

Angela Masoch hat Kunstgeschichte und Italianistik studiert und schon oft ihr Wissen bei Führungen mit uns geteilt. Außerdem ist sie Mitorganisatorin des non-profit Kunstraums ZustandsZone.

FÜHRUNG Angela Masoch
TERMIN Donnerstag, 26. Mai 2016, 19-20 Uhr
ORT Hamburger Kunsthalle
KOSTEN 4 € / erm. 2 €, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 €