Toggle Menu

KmK! Die Welt in der Spiegelung


23. Februar 2017 (19.00 Uhr - 20.00 Uhr)

"Spieglein Spieglein an der Wand ..."
Spiegeln wird oft eine magische Kraft nachgesagt. So findet sich nicht nur in dem alten Volksmärchen Schneewittchen die Vorstellung eines Zauberspiegels, der uns mehr als nur unser bloßes Abbild zeigt.

Nicht nur in der Literatur, auch in den Bildenden Künsten ist das Motiv des Spiegels sehr beliebt. Die Wahrnehmung von Spiegeln ist oft ambivalent. Sie werden einerseits als Zeichen für Eitelkeit und Wollust wahrgenommen ‒ Narziss´ Verliebtheit in sein eigenes Spiegelbild kostet ihn schließlich sein Leben. Andererseits hält die Personifikation der Weisheit einen Spiegel in der Hand, mit der sie die Schlange hinter sich sehen kann ‒ hier gilt der Spiegel als Symbol der Voraussicht. Die Dauerausstellung der Kunsthalle hält viele bedeutende und erstklassige Kunstwerke bereit, die in vielerlei Hinsicht auf das Thema „Spiegel“ eingehen.

Lasst uns gemeinsam durch die Kunsthalle streifen, um uns diese Spiegel-Bilder vorzuhalten!

Friederike Qander studiert Kunstgeschichte an der Universität Hamburg.

FÜHRUNG Friederike Quander
TERMIN Donnerstag, 23. Februar 2017, 19 Uhr
ORT Hamburger Kunsthalle
KOSTEN 3 € für Studenten, Mitglieder frei