Toggle Menu

Kasia Fudakowski "Stoikerinnen" im Harburger Bahnhof | Führung & Kuratorinnengespräch


12. Juli 2014 (14.00 Uhr - 15.30 Uhr)
abgesagt
Anmeldung bis spätestens 10. Juli!

„Stoikerinnen“ – also Frauen, die vieles aushalten, vielleicht sogar ein bisschen stur oder dickköpfig sind? Dies ist der Titel der Ausstellung von Kasia Fudakowski (geb. 1985, in London) und vielleicht auch das Motto der Direktorenschaft Anna Sabrina Schmids, der neuen künstlerischen Leitung des Kunstvereins Harburger Bahnhof. Um das herauszufinden, wollen wir zunächst ein wenig über den Kunstverein in Harburg erfahren und unterhalten uns mit Anna über ihre Rückkehr nach Hamburg und ihre Pläne für die nächsten Ausstellungen.

Danach möchten wir mit Kim-Jasmin Kirchhoff die „Stoikerinnen“ befragen. Nach „Enthusiastinnen" (2012) und „Pessimistinnen" (2013) führt Kasia Fudakowski in der aktuellen Ausstellung die Auseinandersetzung mit Geisteshaltungen zwischen Philosophie und Alltag fort. Die Künstlerin deutet die Säule als Verkörperung einer idealen stoischen Einstellung. Sie wird zur Ausgangssituation für die raumgreifende Inszenierung der tragisch-komischen Skulpturen. Ergänzt wird die bildhauerische Arbeit durch eine Langspielplatte, die vom Kölner Label Apparent Extent" produziert wurde, sowie durch Textbeiträge von Kasia Fudakowski und Musik in Kooperation mit Volker Zander und Tobias Levin.

Wir freuen uns, auf einen ungewöhnlichen Ort und die Begegnung mit Anna Sabrina Schmid und den „Stoikerinnen“!

Anna Sabrina Schmid (geb. 1983 in Hamburg) studierte Kunstgeschichte, Film- und Theaterwissenschaft in Hamburg und London. Währenddessen arbeitete sie als kuratorische Assistenz an der Arthur Boskamp-Stiftung und ging anschließend für drei Jahre als Direktionsassistenz und Kuratorin an den Westfälischen Kunstverein Münster. Seit 2014 leitet sie den Kunstverein Harburger Bahnhof

Kim-Jasmin Kirchhoff hat Kunstgeschichte in Hamburg studiert und leitete die Jungen Freunde. Heute leitet sie die Programme Vater Mutter Kunst und Art Work Balance.

 

FÜHRUNG Kim Kirchhoff
TERMIN Samstag, 12. Juli 2014, 14-15.30 Uhr
TREFFPUNKT Harburger Bahnhof (über Gleis 3 & 4)
KOSTEN 8 €, erm. 6 € (inkl. Eintritt)