Veranstaltungen

Filterfunktion Filter zurücksetzen
 Online-Formate
 Seminare, Vorträge und Führungen
 Ausflüge und Reisen
 Architektur
 Verschiedenes
 Vater Mutter Kunst
 Junge Freunde unter 30 Jahren
 Abends und am Wochenende
 Feierabend: Kunst & Stulle
wenige Plätze
ausgebucht
02
2024
01.02.
11.00 - 15.00 Uhr
Das Material der Kunst: Kunststoff – zwischen Hyperrealismus und Formlosigkeit

Die Erfindung synthetischer Stoffe hat nicht nur die Konsumwelt der Moderne radikal verändert. Auch in der Kunst brach nach dem Zweiten Weltkrieg ein regelrechtes »Plastikzeitalter« an. Der abschließende Teil der Seminarreihe ist eine Bilderreise von der Pop Art über die Architektur- und Designutopien der 1960er- und 1970er-Jahre bis zur aktuellen Renaissance einer »ökologischen« Kunst.

04.02.
11.00 - 15.00 Uhr
Malerei in Russland vom Impressionismus bis zum Symbolismus, Teil III

Katrin Schmersahl unternimmt in ihrer 3-teiligen Online-Vortragsreihe eine Reise durch die Geschichte der Malerei in Russland vom späten 19. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Über drei Generationen verbanden Maler und (wenige) Malerinnen die epochalen Anregungen des französischen Impressionismus mit traditionellen russischen Motiven.

 

05.02.
16.00 - 17.15 Uhr
»Van Gogh in Auvers-sur-Oise. Die letzten Monate« – anlässlich der Ausstellung in Amsterdam u. Paris

Eine große Ausstellung in Paris widmet sich zurzeit erstmals ausführlich den legendären Werken aus der letzten Schaffensphase Vincent van Goghs in Auvers-sur-Oise. Alice Gudera stellt die neu gewonnenen Erkenntnisse in unserem Online-Seminar vor.

 

05.02.
18.00 - 19.15 Uhr
»Van Gogh in Auvers-sur-Oise. Die letzten Monate« – anlässlich der Ausstellung in Amsterdam u. Paris

 

 

06.02.
17.00 - 21.00 Uhr
Malerei in Russland vom Impressionismus bis zum Symbolismus, Teil III

Katrin Schmersahl unternimmt in ihrer 3-teiligen Online-Vortragsreihe eine Reise durch die Geschichte der Malerei in Russland vom späten 19. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Über drei Generationen verbanden Maler und (wenige) Malerinnen die epochalen Anregungen des französischen Impressionismus mit traditionellen russischen Motiven.

 

06.02.
19.00 - 20.15 Uhr
Caspar David Friedrich: Die Hauptwerke der Ausstellung

Anlässlich der großen Caspar-David-Friedrich-Schau vermittelt Rainer Donandt in seinem Online-Seminar einen Überblick über das Schaffen von Friedrich und ordnet die wichtigsten Werke der Ausstellung in ihren künstlerischen Kontext ein.

06.02.
10.15 - 11.15 Uhr
Vater Mutter Kunst zu »Caspar David Friedrich« Teil I
Am 6. Februar besuchen wir die große Sonderausstellung »Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit« und werden das erste Obergeschoss der Galerie der Gegenwart mit Friedrichs Arbeiten erkunden.
07.02.
13.00 - 16.00 Uhr
Herausragend! Das Relief von Rodin bis Taeuber-Arp

Das Relief ist eine Zwischengattung zwischen Malerei und Skulptur, die sich durch ihre Unbestimmtheit und Experimentierfreudigkeit auszeichnet. Die Ausstellung Herausragend! zeigt die Entwicklung des Reliefs von 1800 bis in die 1960er-Jahre anhand von rund 140 Werken von über 100 Künstlern aus Europa und den USA. Die Ausstellungsmacherinnen Karin Schick und Juliane Au geben in ihrer intensiven Führung spannende Einblicke in die Schau.

07.02.
15.45 - 18.45 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Caspar David Friedrichs Gemälde sind auch 200 Jahre nach ihrer Entstehung von unveränderter Faszination. Sie bringen uns zum Innehalten, erzeugen bisweilen ein Gefühl von Melancholie und sprechen uns auf einer tiefen Ebene an. Lassen Sie sich von den Kurator:innen durch die große Friedrich-Schau begleiten.

08.02.
17.00 - 18.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Gabriele Himmelmann durch die Ausstellung führen.

09.02.
12.00 - 17.30 Uhr
Friedrich und Runge. Zwei Kosmen romantischer Zeichenkunst

In der Natur gibt es keine Linien – die Linie ist eine Abstraktionsleistung des menschlichen Geistes. Die unterschiedliche Verwendung der Linie bei Friedrich und Runge lässt sich auch als Ausdruck ihrer unterschiedlichen Weltsichten verstehen. Tauchen Sie mit Karoline Künkler bei einem intensiven Studientag in das zeichnerische Schaffen der beiden deutschen Romantiker ein.

11.02.
14.00 - 17.00 Uhr
Kunst und Architektur der Metropolen: Amsterdam – eine Bilderreise, Teil I

Spazieren Sie bei einer Bilderreise gedanklich durch Amsterdam und erleben Sie mit Rainer Scholbe die künstlerischen, kulturellen und architektonischen Highlights der sympathischen niederländischen Stadt.

13.02.
19.00 - 20.15 Uhr
Caspar David Friedrich: Die Hauptwerke der Ausstellung

Anlässlich der großen Caspar-David-Friedrich-Schau vermittelt Rainer Donandt in seinem Online-Seminar einen Überblick über das Schaffen von Friedrich und ordnet die wichtigsten Werke der Ausstellung in ihren künstlerischen Kontext ein.

14.02.
14.00 - 17.00 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Caspar David Friedrichs Gemälde sind auch 200 Jahre nach ihrer Entstehung von unveränderter Faszination. Sie bringen uns zum Innehalten, erzeugen bisweilen ein Gefühl von Melancholie und sprechen uns auf einer tiefen Ebene an. Lassen Sie sich von den Kurator:innen durch die große Friedrich-Schau begleiten.

14.02.
11.30 - 13.00 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Marion Koch durch die Ausstellung führen.

15.02.
19.45 - 20.45 Uhr
Feierabend: Kunst & Stulle zu »Caspar David Friedrich« Teil I

Für alle jungen Berufstätigen: Happen-Kunst nach Feierabend? Am 15. Februar geht es in die große Jubiläumsausstellung »Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit« und werden das erste Obergeschoss der Galerie der Gegenwart mit Friedrichs Arbeiten erkunden.

16.02.
14.00 - 17.30 Uhr
Kritische Landschaften: Caspar David Friedrich und die Entwicklung der Landschaftsmalerei (Teil I)
In einer dreiteiligen Seminarreihe zeigt Rainer Donandt die Entwicklung der Landschaftmalerei um 1800 auf. Was macht Friedrich anders?
17.02.
13.30 - 15.00 Uhr
Bargheer Museum: »Rolf Tietgens – Poet mit der Kamera. Fotografien 1934 bis 1965«

Rolf Tietgens war ein bedeutender Hamburger Fotograf, der in den 1930er-Jahren in Deutschland und nach seiner Emigration in den USA wirkte, wo er als Bildjournalist und Werbefotograf arbeitete. Heute ist Tietgens' Werk weitgehend vergessen – eine Retrospektive im Bargheer Museum lädt dazu ein, seine Bilder bei einer Führung mit dem Fotohistoriker Ulrich Rüter wiederzuentdecken.

17.02.
15.30 - 17.00 Uhr
Bargheer Museum: »Rolf Tietgens – Poet mit der Kamera. Fotografien 1934 bis 1965«

Rolf Tietgens war ein bedeutender Hamburger Fotograf, der in den 1930er-Jahren in Deutschland und nach seiner Emigration in den USA wirkte, wo er als Bildjournalist und Werbefotograf arbeitete. Heute ist Tietgens' Werk weitgehend vergessen – eine Retrospektive im Bargheer Museum lädt dazu ein, seine Bilder bei einer Führung mit dem Fotohistoriker Ulrich Rüter wiederzuentdecken.

18.02.
11.00 - 12.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Dorith Will durch die Ausstellung führen.

18.02.
13.30 - 15.00 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Dorith Will durch die Ausstellung führen.

20.02.
16.00 - 17.00 Uhr
Ernst Barlach Haus: »Das Gewicht der Zeit – Werner Scholz. Menschenbilder 1927–37«

Der Berliner Maler Werner Scholz widmete sich in ausdrucksstarken Bildern den Kleinbürger- und Halbweltexistenzen der 1920er-Jahre. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde Scholz als »entartet« verfemt und ging ins Exil; die meisten seiner im Berliner Atelier verbliebenen Werke wurden durch einen Bombeneinschlag vernichtet. Erleben Sie das Frühwerk des Künstlers bei einer Führung mit Karsten Müller durch das Ernst Barlach Haus.

22.02.
14.00 - 17.00 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Caspar David Friedrichs Gemälde sind auch 200 Jahre nach ihrer Entstehung von unveränderter Faszination. Sie bringen uns zum Innehalten, erzeugen bisweilen ein Gefühl von Melancholie und sprechen uns auf einer tiefen Ebene an. Lassen Sie sich von den Kurator:innen durch die große Friedrich-Schau begleiten.

24.02.
14.00 - 16.00 Uhr
CHEZ AMIS – Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit
Kommt mit uns zu der Caspar David Friedrich-Ausstellung in die Hamburger Kunsthalle und erhaltet in einem Ausstellungsrundgang mit Shanice und Laura, Organisatorinnen der Jungen Freunde der Hamburger Kunsthalle, spannende Einblicke in die aktuelle Ausstellung.
25.02.
15.00 - 16.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Dorith Will durch die Ausstellung führen.

25.02.
13.00 - 14.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit

Die große Sonderausstellung zu Friedrichs 250. Geburtstag vereint rund 50 Gemälde, 90 Zeichnungen und 20 zeitgenössische Positionen. Die Schau beleuchtet Friedrichs Werk aus verschiedenen Perspektiven, darunter sein Verständnis vom Verhältnis von Natur und Mensch, seine Arbeitsweise und zeitgenössische Interpretationen. Lassen Sie sich von Dorith Will durch die Ausstellung führen.

27.02.
19.00 - 20.15 Uhr
Caspar David Friedrich: Die Hauptwerke der Ausstellung

Anlässlich der großen Caspar-David-Friedrich-Schau vermittelt Rainer Donandt in seinem Online-Seminar einen Überblick über das Schaffen von Friedrich und ordnet die wichtigsten Werke der Ausstellung in ihren künstlerischen Kontext ein.

28.02.
15.00 - 17.30 Uhr
Figur und Landschaft. Werke des 19. Jahrhunderts aus zwei Hamburger Privatsammlungen

Die Ausstellung Figur und Landschaft im Harzen-Kabinett zeigt Werke des 19. Jahrhunderts aus zwei Hamburger Privatsammlungen. Zu sehen sind rund 100 Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle und kleinere Gemälde von Künstlern aus Italien, Frankreich, Deutschland und England. Lassen Sie sich von den Kuratoren durch die Ausstellung führen.

28.02.
13.30 - 16.30 Uhr
Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit
Januar 2024Februar 2024März 2024April 2024Mai 2024Juni 2024