Veranstaltungen

Filterfunktion Filter zurücksetzen
 Online-Formate
 Seminare, Vorträge und Führungen
 Ausflüge und Reisen
 Architektur
 Verschiedenes
 Vater Mutter Kunst
 Junge Freunde unter 30 Jahren
 Abends und am Wochenende
 Feierabend: Kunst & Stulle
wenige Plätze
ausgebucht
11
2022
Deutsches Schauspielhaus, Bühnenbild "Das Schloss", © Foto: Thomas Aurin
01.11.
18.30 - 21.30 Uhr
Exklusiv für Mitglieder der Freunde der Kunsthalle e. V., Anmeldung bis 15. Oktober 2022
Ein Abend unter Freunden – »Das Schloss« von Franz Kafka im Deutschen Schauspielhaus

Franz Kafkas Das Schloss bietet bis heute unzählige Interpretations- und Inszenierungsmöglichkeiten. Im Deutschen Schauspielhaus haben Sie die Möglichkeit, das Stück unter der Regie von Viktor Bodo zu erleben und zuvor bietet die Dramaturgin Sybille Meier exklusiv für unsere Mitglieder eine Einführung und einen kurzen Bühnenrundgang an. Nutzen Sie diese besondere Möglichkeit.

© Christina Willkomm
08.11.
11.00 - 12.00 Uhr
Vater Mutter Kunst zu »MAKING HISTORY«
Am 8. November gehen wir in den Makart-Saal und befassen uns mit der Salonmalerei des 19. Jahrhunderts.
© Affordable Art Fair
11.11.
12.00 - 14.00 Uhr
Affordable Art Fair: Kunst für alle

Seit 2012 findet die Affordable Art Fair auch in Hamburg statt. In diesem Jahr werden über 80 Galerien vertreten sein und Kunst von 100 bis 7500 Euro anbieten. Veronika Schöne begleitet Sie bei einem Rundgang über die Messe und gibt Ihnen so spannende Einblicke und Orientierung.

© Affordable Art Fair
Weiterer Termin!
12.11.
11.00 - 13.00 Uhr
Affordable Art Fair: Kunst für alle
© Rena Wiekhorst
17.11.
19.30 - 20.30 Uhr
Feierabend: Kunst & Stulle zu »Making History«

Für alle jungen Berufstätigen - Happen-Kunst nach Feierabend? Am 17. November lernen wir im Makart-Saal die Salonmalerei des 19. Jahrhunderts kennen.

Buchcover
Buchvorstellung
17.11.
19.00 - 20.30 Uhr
Karten im Museumsshop sowie im Onlineshop unter freunde-shop.de (keine Abendkasse)
Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie
Kunst und Kommerz vermischen sich, Grenzen sind nicht mehr klar zu ziehen. Es gibt kollaborative Kunstprojekte wie die aktuelle Documenta. Die Kunst ist nicht mehr autonom und unantastbar, sondern durch Social Media zugänglich für alle. Diesem Umbruch geht Volker Ullrich in seiner spannenden Publikation auf den Grund. Erleben Sie den Autor in einem spannenden Gespräch mit Veronika Schöne.
Foto: Helge Mundt, Hamburg
19.11.
11.00 - 13.00 Uhr
Add - Art Hamburgs Wirtschaft öffnet Türen für Kunst

Hamburger Unternehmen halten wahre Kunstschätze in ihren Unternehmenssitzen und Büros bereit, die der breiten Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich sind. Die Add Art ist der Türöffner für alle interessierten Besucherinnen und Besucher. Veronika Schöne begleitet Sie und blickt mit Ihnen in Gesprächen mit Unternehmen und Kunstschaffenden hinter die Kulissen.

Giotto, Campanile © wikimedia commons, Foto: Julie Anne Workman (CC BY-SA 3.0)
Online-Seminar
22.11.
17.00 - 19.15 Uhr
einzeln buchbar
Florenz: Wiege und Zentrum der italienischen Renaissance, Teil I
Wer Renaissance hört, denkt sofort an Florenz: Die geschichtsträchtige Stadt ist unzertrennlich mit der Kunst der Renaissance verwoben. So haben Künstler wie Giotto, Brunelleschi und Botticelli dort ihre künstlerischen Wurzeln. Erfahrne Sie in einem 5-teiligen Online-Seminar (auch einzeln buchbar) bei Rainer Donandt alles über die Wiege der Renaissance.
Vibha Galhotra, Breath by Breath, 2016-2017
23.11.
15.00 - 17.30 Uhr
ATMEN

Atmen – ist die Grundlage unseres Lebens. Es ist existenziell und kann ebenso existenzbedrohend für uns werden. In einer umfassenden Themenausstellung widmen sich die Kuratorinnen Brigitte Kölle und Sandra Pisot mit ihren jeweiligen Sammlungsschwerpunkten dem Thema Atmen. Erleben Sie eine spannende Führung mit den beiden Expertinnen.

August 2022September 2022Oktober 2022November 2022Dezember 2022Januar 2023