BEUTE

Savoy, B. u. a.
Zurück
Daten:
VerfügbarkeitGeringer Bestand
Artikelnummer9783751803113
Preis38,00 €
In den Warenkorb
Beschreibung:

Nicht erst seit den jüngsten Recherchen des Historikers Götz Aly zum Luf-Boot im Berliner Humboldt-Forum ist die aktuelle Debatte um Provenienz, Kunstraub, Kulturerbe und Restitution in aller Munde. Dieser prächtige Bildatlas, herausgegeben von der Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy und einem Forscherinnenteam der TU Berlin, erzählt vom wechselhaften Leben von Kunstobjekten zwischen Erwerb, Entwendung und Rück-gabe unter dem schlichten und doch präzisen Titel »Beute«.
Erzählt wird Weltgeschichte im Spiegel der wechselhaften Eigentumsverhältnisse von Kunstwerken und der Besitzansprüche, die an sie gestellt werden. Diese Besitz-ansprüche sind immer auch Macht- und Überlegenheitsansprüche, denn Welt-geschichte kann nicht ohne Kolonialismus erzählt werden, die europäische Moderne nicht ohne Rassismus. In der Zusammenschau der Bilder, die einen weiten historischen Bogen spannt – vom neuassyrischen und römisch-antiken Relief über Karikaturen und Gemälde aus Zeiten Napoleons bis hin zu den Kolonialismus dokumentierenden Fotografien und aktueller Kunst –, wird ein System sichtbar, von dem Museumssammlungen und -bestände im Globalen Norden profitiert haben und das dieser Band mutig ins Bewusstsein holt: Immer schon entstand Eigentum auch durch Diebstahl. Es gilt zuweilen nicht nur zurückzublicken, sondern auch zurückzugeben.

Beute. Ein Bildatlas zu Kunstraub und Kulturerbe
Bénédicte Savoy (Hg.), Merten Lagatz (Hg.), Philippa Sissis (Hg.) | Hardcover | Erscheinungsjahr: 2021 | Verlag: Matthes & Seitz | 389 Seiten |
Größe: 17,7 x 3,3 x 23,5 cm | deutsche Ausgabe

Unsere Empfehlungen