Veranstaltungen

Filterfunktion Filter zurücksetzen
 Online-Formate
 Seminare, Vorträge und Führungen
 Ausflüge und Reisen
 Architektur
 Verschiedenes
 Vater Mutter Kunst
 Junge Freunde unter 30 Jahren
 Abends und am Wochenende
 Feierabend: Kunst & Stulle
wenige Plätze
ausgebucht
06
2022
Walter Kröhnke, Drei am Meer I, 1933, Öl auf Leinwand, 33 x 46 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
Online-Seminar
01.06.
17.00 - 18.15 Uhr
Grenzgänge – die vergessene Moderne, Teil IV: Louise Rösler und Walter Kröhnke

Im vierten Teil ihrer Online-Seminarreihe zu vergessenen Künstlern der Moderne widmet sich Gabriele Himmelmann dem Künstlerpaar Louise Rösler und Walter Kröhnke. Lernen Sie die Kommilitonen Ernst Wilhelm Nays besser kennen.

Sara Cwynar, Glass Life (Film-Still), 2021, 6-Kanal-Video (2K) mit Ton, 19:02 Min., Maße variabel, © Sara Cwynar, Courtesy: The approach, London
09.06.
17.00 - 19.30 Uhr
Entfällt!
Give and Take. Bilder über Bilder

Die Ausstellung »Give and Take. Bilder über Bilder« ist der Beitrag der Hamburger Kunsthalle zur 8. Triennale der Photographie. 21 Künstlerinnen und Künstler zeigen in ihren Foto- und Videoinstallationen den heutigen Umgang mit dem Medium Bild. In einer intensiven Führung gehen die Kuratorinnen auf die Werke ein.

Adolph Menzel, Die Atelierwand, 1872, Öl auf Leinwand, 111 x 79,3 cm, © Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
10.06.
14.00 - 17.00 Uhr
Abenteuer Sichtbarkeit: Adolph Menzel I: Menzel und das Problem der Historienmalerei

Vor den Gemälden Adolph Menzels bleiben die Besucher in der Sammlung meist einen Moment länger stehen. Doch was fasziniert uns an den Gemälden? Wollen Sie mehr über einen der bedeutendsten deutschen Realisten des 19. Jahrhunderts erfahren? Werden Sie in einem dreiteiligen Seminar mit Rainer Donandt zu einem Menzel-Experten.

Villa Lante Bagnaia (UT), Foto: Roberto Ferrari, Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)
11.06.
14.00 - 17.00 Uhr
Vom Gardasee zur Villa Lante: Eine Bilderreise zu den Gärten Norditaliens

Italien, Seen und wunderbar angelegte Gärten: Das erblicken Sie bei der Bilderreise mit Michael Scholz-Hänsel und Birgit Thiemann, die sich in ihrem Präsenz-Seminar der norditalienischen Gartenkunst widmen.

Christoph Irrgang, aus der Serie: Behind the Scenes, 2022 © Christoph Irrgang
12.06.
12.00 - 14.00 Uhr
Deichtorhallen Hamburg (Halle für aktuelle Kunst und PHOXXI): Triennale der Photographie: Currency

Auch die Deichtorhallen Hamburg sind Ausstellungsort der diesjährigen Triennale der Photographie. Der Hamburger Fotograf Christoph Irrgang gewährt in seinen Fotografien einen ungewöhnlichen Einblick in die Sammlung F. C. Gundlach. Lassen Sie sich vom Fotohistoriker Ulrich Rüter kompetent durch die Ausstellung führen.

© Christina Willkomm
14.06.
11.00 - 12.00 Uhr
Vater Mutter Kunst zu »Impressionismus Deutsch-französische Begegnungen«
Am 14. Juni geht es in die Sammlungspräsentation »Impressionismus. Deutsch-französische Begegnungen«.
Ernst Wilhelm Nay, Paar mit Schmetterlingen, 1939, Öl auf Leinwand, 90 x 115 cm, Sammlung Alexejew-Brandl, © Ernst Wilhelm Nay Stiftung, Köln, Foto: Trevor Good VG Bild-Kunst, Bonn 2022
16.06.
19.00 - 20.30 Uhr
Zeichen der Zeit. Ernst Wilhelm Nay neu gesehen
Begleitend zur großen Ernst-Wilhelm-Nay-Retrospektive in der Hamburger Kunsthalle werden im Podiumsgespräch aktuelle Forschungen zum Werk des abstrakten Künstlers erörtert. Karin Schick und Sophia Colditz sprechen mit den Gästen Dorothea Schöne und Friedrich Weltzien und tauchen tief in das Oeuvre Nays ein.
© Rena Wiekhorst
16.06.
19.30 - 20.30 Uhr
Feierabend: Kunst & Stulle zu »Impressionismus Deutsch-französische Begegnungen«

Für alle jungen Berufstätigen - Happen-Kunst nach Feierabend? Dann kommt am 16. Juni zu Feierabend: Kunst & Stulle - gemeinsam geht es in die Sammlungspräsentation »Impressionismus. Deutsch-französische Begegnungen«.

Sara Cwynar, Glass Life (Film-Still), 2021, 6-Kanal-Video (2K) mit Ton, 19:02 Min., Maße variabel, © Sara Cwynar, Courtesy: The approach, London
17.06.
15.00 - 17.30 Uhr
Give and Take. Bilder über Bilder

Die Ausstellung »Give and Take. Bilder über Bilder« ist der Beitrag der Hamburger Kunsthalle zur 8. Triennale der Photographie. 21 Künstlerinnen und Künstler zeigen in ihren Foto- und Videoinstallationen den heutigen Umgang mit dem Medium Bild. In einer intensiven Führung gehen die Kuratorinnen auf die Werke ein.

 Mark Rothko Ohne Titel (Blau, Gelb, Grün auf Rot), 1954 Öl auf Leinwand 197.5 × 166.4 cm Whitney Museum of American Art, New York © Kate Rothko Prizel & Christopher Rothko/VG Bild-Kunst, Bonn 2022 Digital image: Whitney Museum of American Art / Licensed
18.06.
Informel und Abstrakter Expressionismus: Malerei nach 1945 in Europa und den USA

Die Malerei nach 1945 ist geprägt von einem bewussten Bruch mit der Formensprache der Vorkriegszeit. Die Abstraktion prägte fortan für zwei Jahrzehnte die westliche Kunst. Dorith Will spürt Künstlern wie Pollock, Rothko, Wols und Schumacher nach und beendet ihr Präsenz-Seminar mit einem Rundgang durch die aktuelle Nay-Retrospektive.

La Biennale die Venezia (Detail), 2019, Foto: naturpuur, 2019 / Wikimedia Commons  (CC-BY 4.0)
Noch Plätze frei!
19.06. - 23.06.

Bitte fordern Sie gerne die detaillierte Reiseausschreibung an.
Die 59. Biennale Venedig 2022: »Die Milch der Träume«

Reisen Sie mit Petra Roettig und Marion Koch für fünf Tage zur Biennale nach Venedig. Neben den zahlreichen Ausstellungen rund um die 59. Biennale besuchen Sie auch das klassische Venedig mit der Accademia oder dem Palazzo Ducale. Erleben Sie Venedig mit zwei Expertinnen an Ihrer Seite.

Henri de Toulouse-Lautrec, Der Engländer im Moulin Rouge (L´Anglais au Moulin-Rouge), 1892, Farblithographie, 508 x 372 mm (Bild), Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, © Hamburger Kunsthalle
19.06.
14.00 - 17.30 Uhr
Kunst und Architektur der Metropolen: Paris – eine Bilderreise Teil III

Der Montmartre, Inbegriff des Künstlertums um 1900 – Wohnort und Inspirationsquelle von Henri de Toulouse-Lautrec und seinen Zeitgenossen. Wandeln Sie mit Rainer Scholbe bei einer Bilderreise durch das berühmte Künstlerviertel.

Herbert List, Unter dem Poseidontempel, Sounion, um 1936, Münchner Stadtmuseum, Sammlung Fotografie,© Herbert List Estate / Magnum Photos / Agentur Focus
23.06.
18.30 - 20.00 Uhr
Bucerius Kunst Forum: Herbert List. Das magische Auge

Herbert List gehört mit seinen beeindruckenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu den Klassikern der Fotografie des 20. Jahrhunderts. Das Bucerius Kunst Forum widmet ihm eine umfassende Werkschau: Tauchen Sie mit Ulrich Rüter bei einer intensiven Führung in die Bildwelt Lists ein.

Ernst Wilhelm Nay (1902–1968), Akkord in Rot und Blau, 1958, Öl auf Leinwand, 116 x 98 cm, Hamburger Kunsthalle © VG Bild-Kunst, Bonn 2022 / Ernst Wilhelm Nay Stiftung / Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford
24.06.
14.00 - 17.00 Uhr
Ernst Wilhelm Nay. Retrospektive (Führung)
Den ganzen Nay erleben. Die Hamburger Kunsthalle ermöglicht das in der großen Ernst-Wilhelm-Nay-Retrospektive. Erkunden Sie mit Sophia Colditz die rund 120 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen umfassende Schau und werfen Sie einen frischen Blick auf eine der Leitfiguren der abstrakten Malerei.
Herbert List, Unter dem Poseidontempel, Sounion, um 1936, Münchner Stadtmuseum, Sammlung Fotografie,© Herbert List Estate / Magnum Photos / Agentur Focus
Weiterer Termin
25.06.
16.00 - 17.30 Uhr
Bucerius Kunst Forum: Herbert List. Das magische Auge
Herbert List gehört mit seinen beeindruckenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu den Klassikern der Fotografie des 20. Jahrhunderts. Das Bucerius Kunst Forum widmet ihm eine umfassende Werkschau: Tauchen Sie mit Ulrich Rüter bei einer intensiven Führung in die Bildwelt Lists ein.
documenta fifteen: documenta Tram und ruruHaus, Kassel, 2021, Foto: Nicolas Wefers
Online-Seminar
28.06.
19.00 - 21.15 Uhr
Weltkunst aus Kassel: Die Geschichte der documenta

Die documenta fifteen ist in aller Munde. Doch wie waren die Anfänge der documenta? Mit welcher Intention wurde sie gegründet und wie hat sie sich seit 1955 entwickelt? Diesen Fragen geht Veronika Schöne in ihrem Online-Seminar auf den Grund.

Hochhaus Kristall, Große Elbstraße 57, Hamburg. Ansicht von der Elbe, © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
30.06.
15.00 - 18.30 Uhr
Architektur in Altona – die »Perlenkette« am Elbufer

Auf ans Elbufer! Erlaufen Sie mit Rainer Scholbe in einem Stadtrundgang die »Perlenkette« zwischen dem Altonaer Fischmarkt und Övelgönne und erfahren Sie viele Hintergründe zum architektonischen Konzept.

April 2022Mai 2022Juni 2022Juli 2022August 2022September 2022